Realschule Linkenheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Realschule Linkenheim

Die Realschule Linkenheim ist eine Realschule in Linkenheim.

Allgemein

Sie gehört wie die Grund- und Hauptschule Linkenheim und die Förderschule zum Schulzentrum Linkenheim.

Schulleiterin ist Frau Realschulrektorin (RR) Ingrid Diefenbacher; ihr Dienstantritt war am 1. Juni 2005.

Stellvertretender Schulleiter ist Herr Realschulkonrektor (RKR) Siegfried Schäfer; seine Amtseinführung war am 13. Juli 2007.

Im Sekretariat arbeiten Frau Timmer und Frau Heuser, Hausmeister der Realschule Linkenheim ist Herr Krebs.

Besonderheiten

  • Die Schule bietet für ihre Realschüler einen Mittagstisch an.
  • Im Umkreis von etwa 100 Metern befinden sich vier Supermärkte und drei Bäcker.
  • Schulbeginn 7:40 Uhr; Mittagspause von 12:50 Uhr bis 13:30 Uhr; Schulende 10. Stunde um 16:40 Uhr.
  • Zwei Computerräume für den Fachunterricht, die die Realschüler mit einer Erlaubnis auch selbständig benutzen können.

Geschichte

Außenstelle Hochstetten

Ab dem 9. September 1968 begann die Realschule Linkenheim ihren Unterricht. Erster Schulleiter war Manfred König. 68 Schülerinnen und Schüler aus Leopoldshafen, Linkenheim, Hochstetten, Liedolsheim und Rußheim bildeten in zwei Klassen den ersten Schülerjahrgang der neuen Schule. Im Schuljahr 2009/2010 werden 705 Schülerinnen und Schüler in 26 Klassen von über 50 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet (Stand 12.09.2009).

Nach ihrer Gründung musste die Linkenheimer Realschule sieben Jahre lang auf ein eigenes Schulhaus warten und war Gast in der Grund- und Hauptschule Linkenheim. 1975 konnte das eigene Schulhaus in der Virchowstraße bezogen werden.

Seit 2003 ist eine Außenstelle im ehemaligen Rathaus in Hochstetten eingerichtet.

Pflichtunterricht

Neben den Hauptfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und NWA (Naturwissenschaftliches Arbeiten) werden EWG (Erdkunde, Wirtschaftskunde, Gemeinschaftskunde), Informationstechnische Grundbildung (angeschlossen und integriert in andere Fächer), Geschichte, evangelische und katholische Religionslehre, Ethik, Bildende Kunst, Sport und Musik unterrichtet.

Zum Pflichtunterricht gehören an der Realschule Linkenheim auch die folgende Projekte:

  • TOP (Themenorientiertes Projekt)
  • WVR (Wirtschaft - Verwalten - Recht)
  • BORS (Berufsorientierung in Klasse 9)

Ab Klasse 7 muss sich jeder Schüler für ein Wahlpflichtfach entscheiden, das dann fünftes Hauptfach wird. Zur Auswahl stehen

  • Französisch
  • Natur und Technik
  • Mensch und Umwelt

Profil der Realschule Linkenheim

Soziales Lernen, Naturwissenschaftliches Arbeiten, Sprachen und Berufsorientierung sind die vier Säulen der Arbeit an der RSL. Partnerschaftsvereinbarungen mit Ausbildungsbetrieben, Kooperationen mit dem Forschungszentrum Karlsruhe und die intensive Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler im Fach EWG in der 9. Klasse auf die Berufswelt haben am 15.07.2009 zur Auszeichnung der RSL mit dem BoriS - Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg geführt.

Von November 2008 bis Ende des Schuljahres 2009/10 arbeitete die Realschule Linkenheim an einem COMENIUS-Projekt mit dem Titel „One Europe, one school? A project looking into the creation of a perfect school“ im Rahmen des Programms für „ Lebenslanges Lernen“ zusammen mit zwei Schulen in Polen und in England.

Seit 1967 gibt es einen Schüleraustausch zwischen der Realschule Linkenheim und Schulen in der Partnergemeinde Jarny.

In der Regel im Mai besuchen französische Schülergruppen Linkenheim und im Oktober gibt es den Gegenbesuch in Jarny. Auf dem Programm stehen neben dem Aufenthalt in den Familien und der Teilnahme am Unterricht auch Besichtigungen in anderen Städten wie z.B. Nancy, gemeinsame Abendveranstaltungen, Diskos, Kino, Theater, Spiele, Gespräche.

Arbeitsgemeinschaften

In jedem Schuljahr bietet die Realschule im Rahmen der verfügbaren Lehrerstunden Arbeitsgemeinschaften an. Beispielsweise zu den Themenbereichen

  • Orchester und Chor
  • Theater
  • Geschichte
  • English-Drama
  • Sport
  • Homepage und Internet
  • Streitschlichter
  • Schülerbibliothek
  • Schulgarten
  • Foto

Veranstaltungen

Die Schülermitverantwortung (SMV) organisiert für die Schule zahlreiche Veranstaltungen. In den vergangenen Jahren unter anderem:

  • Black and White Party
  • Respekt Alter – eine Kampagne für das Miteinander
  • „S' gsunde Frühstück“
  • Red Nose Day
  • Friedensdemonstration
  • After-Halloween-Party


Verein der Eltern und Freunde der Realschule Linkenheim e.V.

Logo Förderverein

Der Förderverein der Realschule Linkenheim besteht seit 1987.

1. Vorsitzende ist Frau Melanie Hiß, 2. Vorsitzende Frau Ruth Gündert (Stand Schuljahr 2009/2010).

Neben der Unterstützung der Schule im materiellen Bereich (Zuschüsse zu Studienfahrten und Schullandheimaufenthalten, SMV-Seminaren, Preise für besondere Leistungen) organisiert der Förderverein das beliebte jährliche Ehemaligentreffen sowie immer wieder interessante Veranstaltungen für die Eltern.

Adresse

Realschule Linkenheim
Virchowstraße 1
76351 Linkenheim-Hochstetten
Telefon: (07247) 93640
Telefax: (07247) 936422
(H)  nächste Haltestelle: Linkenheim Schulzentrum   


Weblinks