Preußendenkmal (Durlach)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denkmal 2009

Das Preußendenkmal in Durlach ist ein Denkmal für sechs im Juni 1848 bei Waghäusel, Durlach und Oberweier gefallene preußische Soldaten des 16. Königlich Preußischen Landwehr-Regiments. Es darf nicht verwechselt werden mit dem bekannteren großen Preußen-Denkmal auf dem Alten Friedhof in Karlsruhe.

Das Durlacher Preußendenkmal ist gefertigt aus Sandstein, im neogotischen Stil.

Inschriften

Vorderseite
rechte Seite

Auf der Schauseite (Vorderseite) befindet sich als Inschrift die Widmung:

Das 2te Bataillon
    ( Iserlohn )
Königl. Preuß. 16ten Landwehr-Regiments
seinen in den verschiedenen Gefechten in Baden
im Jahre 1849
gefallenen Kameraden.

Auf der rechten Seite sind unter der Überschrift

Oberweier 29. Juni.

die Namen der Landwehrmänner verzeichnet:

Wehrmann Heinrich Wilhelm Sehrder aus Rohlinghausen
Wehrmann Johann Heinrich Messmann aus We..m..
Wehrmann Friedrich Wilhelm Strothmann aus L..

Die Inschriften in Fraktur (deutscher Schrift) sind stark verwittert; die Inschrift an der linken sowie die an der Rückseite sind kaum noch zu entziffern.

Lage

Es befindet sich auf dem Alten Durlacher Friedhof, in der Nähe der Nikolauskapelle.

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

  • Ursula Merkel in „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647 Seite 73 (Spalte 2) und Abbildung Seite 74. Zur Erhaltung siehe Fußnote 53 auf Seite 82 unten

Weblinks

Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und weist folgende Lücken auf:
Inschrift(en)
Helfen Sie dem Stadtwiki, indem Sie ihn ergänzen, aber bitte keine fremden Texte einfügen.