Museumsfähre Leopoldshafen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Fähre an ihrem Liegeplatz im Alten Hafen

Die Museumsfähre Leopoldshafen ist die ehemalige Neckarfähre „Zwingenberg II“, welche nach Instandsetzung und Einweihung am 29. September 2012 als Exponat der Außenstelle des Heimatmuseums Leopoldshafen dauerhaft einen Liegeplatz im Alten Hafen gefunden hat.

Geschichte

Der Zustand im Mai 2012 vor der Restaurierung
Ablegen zur Einweihungsfahrt am 29.09.2012

Die Fähre „Zwingenberg II“ verband von 1978 bis 2011 die Neckarufer bei Zwingenberg und wurde nach Eröffnung einer Brücke an gleicher Stelle außer Dienst gestellt. Versuche der Gemeinde die Fähre zu verkaufen blieben erfolglos und es drohte die Verschrottung. Das SWR-Fernsehen berichtete über die Verkaufsversuche und Jürgen Ehrmann, der Hauptamtsleiter von Eggenstein-Leopoldshafen, sah diesen Bericht. Er hatte die Idee, die Fähre für das Heimatmuseum zu sichern, setzte sich mit Bürgermeister Bernd Stober, dem Zwingenberger Bürgermeister Peter Kirchesch und anderen möglichen Beteiligten in Verbindung und stieß überall auf positive Resonanz.

Am 10. August 2011 wurde die Fähre von Bord eines Frachtschiffs in der Mündung von Alb und Pfinz-Entlastungskanal entladen und in den Alten Hafen von Leopoldshafen verbracht. Nach rund einjährigen Restaurierungs- und Vorbereitungsarbeiten wurde die Fähre am 29. September 2012 eingeweiht und auf den Namen „Sophie“, nach Sophie von Holstein-Gottorp, getauft, das Beiboot trägt den Namen „Leopold“ nach ihrem Ehemann Leopold von Baden.

Technik

Kettenantrieb

Die Fähre ist eine Kettenfähre, die sich mithilfe eines eigenen Antriebs entlang einer Kette bewegt. Die Kette hält die Fähre auch auf Kurs, so dass sie nicht abgetrieben werden kann. Die Kette liegt zum größten Teil auf dem Gewässergrund, wird vorne aufgenommen, durch den Antriebsmechanismus geführt und hinten wieder abgelassen. Für diese Methode der Fortbewegung reicht der Fähre eine Antriebsleistung von 15 PS. Die Fähre hat eine Gesamtlänge von 23 m und eine Breite von 6 m. Die Ladefläche beträgt 50 qm mit einer Nutzlast von 15 t bei einer Schiffmasse von 30 t.

Bilder

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: