Monsterkonzert Bruchsal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Monsterkonzert bezeichnet das Treffen mehrerer Guggenmusiken zu einem öffentlichen Konzert. Die Gruppen treten meist einzeln auf einer Bühne auf und geben einige Stücke aus ihrem Repertoire zum Besten. In Bruchsal findet jährlich zur Fastnacht ein internationales Guggenmusiktreffen mit Monsterkonzert statt. Der Name „Monster“ erklärt sich einerseits aus der Lautstärke und den Verkleidungen der Gruppe, und aus der „Monsteraufgabe“, die anreisenden Gruppen unterzubringen und zu verpflegen.

Veranstalter des Monsterkonzert Bruchsal sind die Guggenmusiken Schlabbedengla und Transpiratio aus Bruchsal.

Geschichte

Das erste Monsterkonzert fand am 17. Februar 1990 um 17.11 Uhr auf dem Bruchsaler Rathausplatz statt. Traditionell findet das Konzert am Samstag vor dem Bruchsaler Fastnachtsumzug statt. Bisher ist es nur zwei Mal ausgefallen: 1988 wegen des Ablebens von Adolf Bieringer und 1991 wegen des Golfkriegs. 2013 wurde das Monsterkonzert auf den Holzmarkt (Otto-Oppenheimer-Platz) verlegt. Die Uhrzeit wurde auf 14:30 Uhr vorverlegt.

Auftrittsplan 2013

02.02.2013

  • 14:30 Uhr Nashörner Obergrombach
  • 14:45 Uhr Lus Chaibe Zunft Wehr
  • 15:00 Uhr Weihermer Schneckenschleimer
  • 15:15 Uhr Uhr Schlabbedengla Bruchsal
  • 15:45 Uhr Forlebuzzel-Zunft Hambrücken
  • 16:00 Uhr Bärämadd’l Kronau
  • 16:15 Uhr Stobblhobblä Forst
  • 16:30 Uhr Hoggema Ringdeifel
  • 16:45 Uhr Feierdeifel Oberacker
  • 17:15 Uhr Hardtseegugga Ubstadt-Weiher
  • 17:30 Uhr Odama Katzbach-Gugge
  • 17:45 Uhr Transpiratio Bruchsal
  • 18:00 Uhr Preparen Candela

Weblinks