Michaelskapelle Eichelberg

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel behandelt die Kapelle bei Eichelberg; eine weitere Michaelskapelle befindet sich bei Untergrombach. Eine weitere Kapelle befand sich im Karlsruher Stadtteil Beiertheim.

Kapelle oberhalb der Weinberge

Die Michaelskapelle ist eine Kapelle auf dem Kapellenberg bei Eichelberg, einem Ortsteil von Östringen. Sie ist dem Heiligen Michael geweiht.

Die Kapelle ist tagsüber zum Verweilen und Beten geöffnet.

Bei guter Sicht kann von hier die Michaelskapelle bei Untergrombach (21,5 km) und die in der Nähe von Cleebronn im Landkreis Heilbronn liegende Michaelskapelle auf dem dortigen Michaelsberg (24,5 km) gesehen werden.

Geschichte

Die Kapelle wurde 1748 aufgrund eines Gelübdes des Küfermeisters Johannes Emmerich (1719–?) und seiner Frau Regina gebaut.

In der Kapelle stand, bis zu ihrem Diebstahl im Februar 1974, eine ein Meter hohe, handgeschnitzte Skulptur des Heiligen Michael. Sie wurde durch eine kleinere Figur aus Gips ersetzt.

2011 ist die Kapelle von einer Eichelberger Familie renoviert worden. Weiter stifteten die „Freunde der Sankt-Michaels-Kapelle“ eine neue Statue des Heiligen Michael, die in Italien gegossen wurde.

Bilder

Lage

An der Kapelle führen mehrere Wanderwege vorbei.

Der kürzeste Weg beginnt im Ort am Rathaus und Kelter. Von hier sind es 570 m über Straßen und Wirtschaftswege bis zur Kapelle.

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks