Medien-Cup Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Medien-Cup Karlsruhe ist ein Fußballturnier für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Medienunternehmen in Karlsruhe und in der Region Karlsruhe auf Einladung der City Initiative Karlsruhe.

Regelwerk

Fouls: Es sind grundsätzlich keine Grätschen erlaubt, egal in welcher Form. Bei Grätschen wird Freistoß oder eine Zeitstrafe verhängt. Wird der Ball führende Spieler in einer Bandenecke eingeklemmt, so muss der Gegner in raus lassen, bei Körperkontakt wird auf Freistoß entschieden.

Körperlos an der Bande: die Spieler sind verpflichtet, an der Bande mit Ihrem Oberkörper vom Gegenspieler weg zu bleiben und nur parallel neben ihm mitzulaufen. Bei direkten Berührungen des Gegenspielers wird sofort Foul entschieden.

Torhüter dürfen jederzeit den Ball überall hin werfen bis zur Mittellinie. Nur ein Tor kann nicht mit der Hand erzielt werden. Er darf nicht als Spieler mitspielen. Bei Rückpässen durch den eigenen Mitspieler darf der Torhüter den Ball nicht mit der Hand aufnehmen.

5 gegen 5 (4 Feldspieler + 1 Torwart) wird gespielt. Pro Turnier und Team dürfen maximal 15 Spieler gemeldet und eingesetzt werden.

Alle Freistöße werden indirekt ausgeführt. Strafstöße mit maximal einem Schritt Anlauf.

Unsportlichkeiten werden mit Zeitstrafen und Roten Karten bestraft, die zu Spielsperren bis hin zu Hausverbot führen können. Bei Gegentoren in Unterzahl darf die Mannschaft in Unterzahl die Mannschaft um jeweils einen Spieler wieder auffüllen.

2. Hoepfner Medien-Cup

Der 2. Medien-Cup fand am Freitag, 04. April 2008 ab 17:00 Uhr im Soccer Center Karlsruhe statt.

1. Hoepfner Medien-Cup

Der 1. Medien-Cup fand am Freitag, 13. April 2007 ab 17:00 Uhr im Soccer Center Karlsruhe statt.

Das sportliche Turnier

Die Mannschaften bestehen aus reinen Herrenmannschaften oder aus Mixmannschaften (Damen und Herren gemischt). Diese spielen dann in Gruppen gegeneinander und ermitteln den Gruppenersten und den Gruppenzweiten. Die Gruppenersten treten im Finale an. Die Gruppenzweiten spielen um den 3. Platz.

Das elegante Turnier

Mannschaften dürfen reine Herrenmannschaften oder Mixmannschaften (Damen und Herren gemischt) sein.

Grundvoraussetzung: mindestens 40 Jahre alt oder über 100 kg schwer (wird vor Ort überprüft). Bei den Spaß-Mannschaften spielt jede Mannschaft gegen die anderen Mannschaften.

Preis

Die Sieger der beiden Turniere bekommen eine Pokal und eine Aufsteiger-Erstausrüstung (Fahne, T-Shirt, Schal, Wimpel) des KSC.

Die Brauerei Hoepfner hat sich bereit erklärt, dieses Turnier zu sponsern und die CIK kann dadurch das Projekt „Cent hinterm Komma“ unterstützen. Die Spieler haben einerseits Spaß am Fußballspiel; gleichzeitig helfen sie damit behinderten Kindern in Karlsruhe. Der 1. Medien-Cup trägt deshalb den Namen „1. Hoepfner Medien-Cup“.

Teams 2007

Stadtwiki Karlsruhe 
Das Stadtwiki Karlsruhe ist 2007 nicht mit einem eigenen Team dabei.[1]

Weblinks

Fußnoten

  1. Stadtwiki:Projekt Fußball