Ludwig-Georg-Winter-Denkmal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denkmal im Beiertheimer Wäldchen

Das Ludwig-Georg-Winter-Denkmal ist ein Denkmal für den Politker Ludwig Georg Winter.

Inschrift

Die Hauptinschrift auf dem Sockel lautet

GEORG LUDWIG WINTER
GEB. 18. JANUAR 1778.
GEST. 27. MAERZ 1838.

Weitere Inschriften gibt es oben am Sockel der eigentlichen Figur und auf der Rückseite des unteren Sockels. An der Figur ist links zu lesen

 MODELLIERT REICH CARLSRUHE

und rechts

 GEGOSSEN BURGSCHMIET NÜRNBERG. 1853

Auf der Rückseite des Denkmals steht

 AUFGESTELLT 1855

und

 ARCHITECTUR VON F. FISCHER IN KARLSRUHE

Geschichte

Das Denkmal wurde 1855 vom Bildhauer Franz Xaver Reich (1815–1881) geschaffen. Es befand sich ursprünglich in der Nähe des damaligen Bahnhofs, wurde aber 1964 verlegt und befindet sich heute im Beiertheimer Wäldchen, im südlichen Teil in der Nähe des Albtalbahnhofs.

Lage

Es steht im Beiertheimer Wäldchen. Dieser Ort im Stadtplan: