Landtagswahl 2001

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

16 Parteien mit 930 Kandidaten sowie neun Einzelbewerber bewarben sich bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 25. März 2001. Die Wahlbeteiligung sank gegenüber 1996 um 5 Prozentpunkte auf 62,6 %. Zu den Besonderheiten der Wahl gehörte die Verringerung der Anzahl der Mandate. Nach der Rekordzahl von 155 Sitzen (1996) ist das Parlament auf 128 Mandatsträger geschrumpft, von denen rund ein Drittel zum ersten Mal gewählt wurde.


Gesamt-Wahlergebnisse

Parteien, die im Landtag vertreten sind

  • CDU: 44,8% (63 Sitze)
  • SPD: 33,3% (45 Sitze)
  • FDP/DVP: 8,1% (10 Sitze)
  • GRÜNE: 7,7% (10 Sitze)

Parteien, die an der 5%-Hürde scheiterten

Wahlergebnisse in Karlsruhe

Wahlkreis Ost

Wahlberechtigte: 98069
Wähler: 58709 = 59,9%
  • CDU: 37,4%
  • SPD: 38,1%
  • FDP: 9,4%
  • Grüne: 11,0%
  • REP: 2,4%

Wahlkreis West

Wahlberechtigte: 96435
Wähler: 53264 = 55,2%
  • CDU: 38,4%
  • SPD: 39,4%
  • FDP: 8,0%
  • Grüne: 10,3%
  • REP: 2,5%

Weblinks

http://www1.karlsruhe.de/Stadtentwicklung/afsta/Wahlen/Afsta-Wahlen-Bisherige.htm?Standard