Kloster Weißenburg

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Kloster Weißenburg ist ein ehemaliges Benediktinerkloster in Weißenburg im Elsass.

Das Kloster wurde etwa 660 von dem Speyerer Bischof Dragobodo gegründet. Innerhalb kurzer Zeit gelang des dem Kloster, Besitztümer in der Pfalz und im Elsass, aber auch im rechtrheinischen Ufgau zu erwerben.

Bereits ab 1000 begann der Niedergang des Klosters, große Teile des Besitzes gingen an andere Besitzer über, so dass es im 16. Jahrhundert in ein weltliches Kollegiatstift umgewandelt und mit dem Hochstift Speyer vereinigt wurde. Im Zuge der Französischen Revolution wurde das Stift 1789 aufgelöst.

Heute ist von dem Kloster noch die Abteikirche Saint-Pierre-et-Paul (St. Peter und Paul) sowie ein Teil des Kreuzganges erhalten.

Bilder

Weblinks