Kinderfreundlichkeitspreis

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 2005 gibt es den Kinderfreundlichkeitspreis für Bürger, Initiativen oder Institutionen, die sich über das Gewohnte hinaus für Mädchen und Jungen in Karlsruhe einsetzen. Es ist möglich, zur Prämierung vorgeschlagen zu werden oder eine Selbstbewerbung einzureichen. Über die Preisverleihung entscheidet eine Jury aus zehn bis fünfzehn Mädchen und Jungen im Alter von etwa 10 bis 14 Jahren.

Erstmals wurde der Kinderfreundlichkeitspreis am 20. September 2005 im Rahmen der Kinderaktionstage zum Weltkindertag verliehen.

Gewinner

4. Kinderfreundlichkeitspreis 2008

  • Hausauf­ga­ben­be­treu­ung des Inter­na­tio­na­len Bundes
  • Kindernotarztwagen – Projekt des Deutschen Roten Kreuzes
  • „Schulstart-Paket-Aktion“ des Deutschen Kinder­schutz­bun­des und IKARUS
  • Studen­te­nini­tia­tive für Kinder e.V., Ortsgrup­pe Karlsruhe

5. Kinderfreundlichkeitspreis 2009

6. Kinderfreundlichkeitspreis 2010

7. Kinderfreundlichkeitspreis 2011

  • Sabine Bäumer, Inhaberin der Eisbär-Apotheke in Durlach für ihr vielfältiges Engagement für Kinder und Jugendliche
  • TeClub Karlsruhe ein Technik-Club für 7 bis 13-jährige
  • Gerolf Heberling mit seine Förderung von Kinder mit Migrationshintergrund an der Hardtschule

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft "Kinder in Karlsruhe" (KiK)

Kaiserstraße 99
76133 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 1 33 - 51 11
Telefax: (07 21) 1 33 - 51 39
E-Mail: familienbuendnis(at)sjb.karlsruhe.de

Weblink