Karl Friedrich Jägerschmid

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Friedrich Viktor Jägerschmid (* 27. Juni 1774 in Karlsruhe; † 8. Januar 1863 ebenda) war badischer Oberforstrat.

Wirken

Ab 1802 leitete er das Forstamt Gernsbach. Wahrscheinlich hatte er in dieser Funktion auch mit der Verlegung der Grenzsteine an der Teufelsmühle zu tun.

Als Autor verfasste er einige Bücher, darunter 1800 eines über das Murgtal, mit dem er sich ein Denkmal gesetzt hatte.

Werke

  • „Das Murgthal: besonders in Hinsicht auf Naturgeschichte und Statistik“, erschienen 1800 (online bei Google Books verfügbar, siehe Abschnitt „Weblinks“).
  • „Handbuch für Holztransport- und Flosswesen‎“, 1828
  • „Baden und der untere Schwarzwald im Großherzogthum Baden mit seinen Thälern und Gesundbrunnen: geographisch, naturhistorisch, geschichtlich und statistisch beschrieben; mit einer Karte“, 1846
  • „Tabellen zur Bestimmung des kubischen Innhalts der Baumstämme so wie der walzenförmig und konisch abgekürzten Körper”, 1862

Weblinks


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Karl Friedrich Jägerschmid“ wissen.