Hardtstiftung

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Gebäude der Hardtstiftung aus der Luft

Die Hardtstiftung in Neureut ist ein Verein mit Körperschaftsrechten und hat den Status einer Stiftung öffentlichen Rechts. Die Hardtstiftung ist Mitglied des Diakonischen Werkes Baden.

Allgemeines

Sie besteht seit 1851 und bietet heute in sechs Bereichen

- Mutter&Kind Gruppe im Stammhaus der Hardtstiftung - Mädchengruppen im Stammhaus der Hardtstiftung - Betreutes Wohnen im Brunhilde-Baur-Haus und an zwei weiteren Standorten - Ausbildung, Schule und Tagesstrukturierung nach dem Modell einer Produktionsschule im Stammhaus und Brunhilde-Baur-Haus - Kindertagesstätte im Brunhilde-Baur-Haus - Lehrlingswohnheim und eine Anschlussgruppe für unbegleitete männliche Flüchtlinge im Theodor-Steinmann-Haus

Besonders bekannt wurde sie durch ihre - Babyklappe, die erste derartige Einrichtung im weiten Umkreis die heute gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Karlsruhe und ehrenamtlichen Helferinnen und HElfern getaltet wird und dem - Mehrgenerationenhaus Karlsruhe im Brunhilde-Baur-Haus


Direktor der Hardtstiftung war von 1972 bis 1996 der Dipl.-Sozialpädagoge Wolfgang Weller (*1939).

Literatur

Jubiläumsschrift 150 Jahre Hardtstiftung (1851–2001), Karlsruhe 2001[1]

Adresse

Hardtstiftung, Verein mit Körperschaftsrechten
Neureuter Hauptstraße 2
76149 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 70 82-0
Telefax: (07 21) 70 82-24
E-Mail: info(at)hardtstiftung.de

Weblinks

Fußnoten

  1. http://Katalog.UB.Uni-Heidelberg.de/titel/65736011
Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Hardtstiftung“ wissen.