Fritz Schmidt

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Fritz Schmidt (* 9. September 1861; † 1937) war ein Fotograf und Lehrer für Wissenschaftliche Fotografie an der TH Karlsruhe.

Leben und Wirken

1887 wurde an der TH Karlsruhe Fotografie als Unterrichtsfach eingeführt. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Fotograf Fritz Schmidt, Sohn eines Breslauer Malers und Fotografen, als Lehrer für Fotografie an die Hochschule gebeten.

1896 wurde er zum Professor ernannt. Ab 1906 bot er auch fotografische Kurse im archäologischen Institut an der Universität Heidelberg an. 1910 gehörte er zum Vorstand des fotografischen Instituts der TH.

1912, im Jahr der Auszeichnung mit dem Ritterkreuz I. Klasse für seine Verdienste um die Fotografie in Baden und sein Engagement bei der Fotografischen Ausstellung in Heidelberg, war er bereits auch international bekannt. Sein Werk „Kompendium der praktischen Photographie“ verkaufte sich gut und wurde ins Russische, Ungarische und Schwedische übersetzt.

Für zahlreiche wissenschaftliche Werke in Baden und außerhalb hatte er Fotografien geliefert, so auch für das von Josef Durm und Philipp Kircher betreute Denkmälerarchiv.

Er engagierte sich in der Karlsruher „Photographischen Gesellschaft“, war Vorsitzender des Frankfurter „Vereins zur Pflege der Photographie“ und ab 1913 Mitglied der „Photographischen Sachverständigenkammer“ von Württemberg, Baden und Hessen.

Aufgrund seines Standes (Praktiker, nicht Wissenschaftler) bekam er nur ein bescheindes Jahresgehalt von 2.000 Mark und von der Universität Heidelberg ein Semesterhonorar von 400 Mark. Davon konnte er aber seine fünf Kinder nicht ernähren, seine Frau musste Pensionäre aufnehmen und verköstigen. Nach 29 Jahren an der Hochschule wurde ihm daraufhin der Status eines „nichtetatmäßigen Beamten“ verliehen, somit konnte er am 3. Mai 1916 verbeamtet werden.

Ehrungen

  • Ritterkreuz I. Klasse des Orden vom Zähringer Löwen, 1912
  • Steinheil-Medaille des „Süddeutschen Photographenvereins München“
  • Goldene Medaille der Photographischen Gesellschaft in Wien

Weblinks

Quelle

„Gut Licht – Geschichte der Fotografie in Baden 1840 – 1930“, Volkskundliche Veröffentlichungen des Badischen Landesmuseums Karlsruhe, Band 6, ISBN 3-923132-90-5 (broschiert). Darin Seite 86–87