Felix Dorwarth

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Felix Dorwarth (* 14. September 1924 in Bretten; † 10. September 2012) war ein CDU-Kommunalpolitiker und Pädagoge in Bretten.

Leben und Wirken

Felix Dorwarth studierte nach dem Zweiten Weltkrieg in Karlsruhe Bauingenieurwesen und unterrichtete danach als Diplomingenieur als Lehrer an Gewerbeschulen in der Region. Ab 1969 war er Schulleiter an der Bruchsaler Balthasar-Neumann-Schule.

Mit 31 Jahren wurde er CDU-Mitglied. Von 1965 bis 1984 war er Mitglied des Brettener Gemeinderats, 16 Jahre lang führte er den CDU-Ortsverband Bretten als Vorsitzender und Stellvertreter. 1992 war er Gründungsmitglied sowie von 1998 bis 2006 Vorsitzender der Seniorenunion Bretten.

Dipl.-Ing. Felix Dorwarth starb vier Tage vor seinem 88. Geburtstag und wurde auf dem Friedhof Bretten beigesetzt.

Ehrungen

  • Bundesverdienstkreuz am Bande (1984)
  • goldene Ehrennadel der CDU (2002)
  • Ehrenvorsitzender der CDU Bretten
  • Ehrenvorsitzender des Verbands der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg e.V. (Berufsschullehrerverband)

Weblinks