Badische Landesbühne

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
An der Ostseite der Eingang zum Theater.

Die Badische Landesbühne ist ein Theater im Bürgerzentrum Bruchsal.

Spielstätten

Hauptspielstätte ist in Bruchsal. Im ganzen nordbadischen Raum finden in Art einer Wanderbühne regelmäßig auch Aufführungen statt. Daneben spielt das Theater auch bei den Klosterfestspielen in Maulbronn.

Preise

Sie verleiht jährlich den Autorenpreis der Badischen Landesbühne Bruchsal.

Geschichte

Die Badische Landesbühne wurde 1949 als „Kulturwerk des württemberg-badischen Unterlandes” in Neckarsulm gegründet. Seit 1952 hat sie in Bruchsal ihren Sitz, wo sie bis 1986 in der Aula des Justus-Knecht-Gymnasiums hatte, ehe sie im Bürgerzentrum Bruchsal ihr Domizil fand. 1979 wurde das Kinder- und Jugendtheater Boing & Co gegründet.

Eine intensive Partnerschaft besteht seit 2005 mit dem Deutschen Staatstheater in Temeswar.

Seit 2010 ist Cornelia Petzold-Schick Nachfolgerin von Bernd Doll als Vorsitzende des Trägervereins des Theaters.[1]

Adresse

Die Badische Landesbühne

Am Alten Schloß 24
76646 Bruchsal
Telefon: (0 72 51) 7 27-0
Telefax: (0 72 51) 7 27-46
E-Mail: info(at)dieblb.de

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.bruchsal.org/story/bruchsaler-oberbürgermeisterin-übernimmt-vorsitz-der-badischen-landesbühne