Bürgerzentrum Bruchsal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
von der Straße Am Alten Schloß aus gesehen
Sicht vom Park aus

Das Bürgerzentrum Bruchsal (BüZ) ist ein Bruchsaler Veranstaltungsort.

Angebot

Amtseinführung der OB Cornelia Petzold-Schick im Rechbergsaal

Im Bürgerzentrum untergebracht sind ein Touristcenter, die Stadtbibliothek, die Bruchsaler Volkshochschule und die Badische Landesbühne.

Es stehen 2 Veranstaltungsräume mit Platz für 950 Besucher (Rechbergsaal, benannt nach Ulrich II. von Rechberg[1]) bzw. 450 Besucher (Ehrenbergsaal, benannt nach Gerhard von Ehrenberg) und 5 Seminarräume zur Verfügung. Die Parkgarage bietet Platz für 500 Fahrzeuge. Das angegliederte und 2008 renovierte Restaurant bietet Platz für 200 Gäste.

Geschichte

Erste Bestrebungen eine Stadthalle für kulturelle und sonstige Veranstaltungen zu errichten gab es im Jahre 1936, als der „Verein Stadthalle Bruchsal“ gegründet wurde. Die Bemühungen wurden nach dem 2. Weltkrieg fortgesetzt, und so kam es im November 1961 zu einem Gemeinderatsbeschluss zum Bau einer Stadthalle. Danach geschah lange Zeit nichts, bis das Thema 1975 wieder aufgegriffen wurde. Im November 1976 schließlich beschloss der Gemeinderat den Bau des Bürgerzentrums auf dem Gelände das zum Frauengefängnis umfunktionieren alten Schlosses, das 1945 mit Ausnahme des Bergfriedes vollständig zerstört worden war und seitdem teilweise brach lag.

Zwischen November 1978 und März 1979 wurde der Bauwettbewerb ausgeschrieben, den ein Münchener Unternehmen gewann. Der Bau erfolgte in zwei Bauabschnitten. Am 22.Oktober 1982 erfolgte der erste Spatenstich zur Parkgarage, am 11. April 1984 jener für den 2. Bauabschnitt. (Die Grundsteinlegung wurde eine Woche später gefeiert).

Das Bürgerzentrum wurde am 25. November 1987, der Bürgerpark im Oktober 1989 eröffnet. In diesem wurden im Dezember 1991 Mahnmale für Opfer von Krieg und Gewalt, gestaltet von Walter Habedank, installiert. Die Gesamtkosten betrugen 67 Millionen DM, wovon das Land Baden-Württemberg 10 Millionen DM zuschoss.

Er wurde zunächst von der 1982 gegründeten Bürgerzentrum- und Hallen-Betriebsgesellschaft mbH betrieben, ab 2003 übernahm die Bruchsaler Tourismus, Marketing und Veranstaltungs GmbH den Betrieb.

2008 wurde offiziell der 20. Geburtstag gefeiert.

Wirtschaftliche Daten

Im Jahre 2009 sind 15 Mitarbeiter und vier Auszubildende direkt am Bürgerzentrum beschäftigt (inkl. Parkgarage) Im Jahre 2006 besuchten ca. 90.000 das Bürgerzentrum bei etwa 600 Veranstaltungen. Es machte im selben Jahr einen Umsatz von etwa 1,6 Millionen €, was einen Fehlbetrag von 400.000 € ergab.

weitere Bilder

Adresse

Bürgerzentrum Bruchsal
Am Alten Schloß 22
76646 Bruchsal
Telefon: (0 72 51) 5 05 94 20

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Ulrich II. von Rechberg“