Arthur Valdenaire

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arthur Valdenaire (* 12. März 1883 in Bretten, † 15. Januar 1946 in Karlsruhe) war ein Kunsthistoriker, Denkmalpfleger und Autor in Karlsruhe.

Leben und Wirken

Von 1901 bis 1905 absolviert er ein Architekturstudium an der TH Karlsruhe.

1945 wurde er zum Leiter der Denkmalverwaltung in Karlsruhe ernannt.

Valdenaire schrieb in den 1920er und ’30er Jahren Bücher über die Karlsruher Baumeister Weinbrenner und Hübsch sowie das Karlsruher Schloss.

Werke

(Auswahl)

  • „Friedrich Weinbrenner. Sein Leben und seine Bauten”. Karlsruhe 1919, 4. Aufl. Karlsruhe 1985
  • „Heinrich Hübsch. Eine Studie zur Baukunst der Romantik”. Karlsruhe 1926.
  • „Friedrich Weinbrenner. Briefe und Aufsätze”. Karlsruhe 1926
  • „Karlsruhe. Die klassisch gebaute Stadt” (Deutsche Kunstführer, 25). Augsburg 1929
  • „Das Karlsruher Schloß” (Heimatblätter Vom Bodensee zum Main, hg. vom Landesverein Badische Heimat, 39). Karlsruhe 1931
  • postum: Die Kunstdenkmäler der Stadt Karlsruhe. Der Stadtbau und der Schloßbezirk. Michael Imhof Verlag, 2014, 584 S., 500 Abb., ISBN 978-3-7319-0003-0 (in Zusammenarbeit mit dem saai)

Literatur

Nachlass

Der größte Teil seines Nachlasses wurde von seinen Verwandten dem saai übergeben.

Weblinks


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Arthur Valdenaire“ wissen.