Woche der Justiz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plakat 2010

Die Woche der Justiz ist eine Informationsveranstaltung des baden-württembergischen Justizministeriums, die alle 5 bis 6 Jahre stattfinden soll.

Die Aufgaben der Justiz sollen dabei einem breiten Publikum vorgestellt werden. Es gibt einen Tag der offenen Tür in zahlreichen Gerichten und Justizvollzugsanstalten (JVA), Vorträge zu aktuellen Themen, Präsentationen über die Arbeit der Justiz und der Polizei, aber auch Hörspiele und Musikabende. Zahlreiche Veranstaltungen wenden sich auch an Jugendliche und Schulen.

Geschichte

Diese „Einblicke in die Welt des Rechts“ finden in den 17 Landgerichtsbezirken von ganz Baden-Württemberg statt und wurden 2004 zum ersten Mal veranstaltet. 2010 war die zweite Veranstaltung.

2010

2010 fand die Woche der Justiz vom 12. bis 17. Juli statt.

In der Region Karlsruhe gab es Führungen und die Möglichkeit der Teilnahme an Gerichtsverhandlungen beim

Daneben gab es auch moderierte Sitzungen oder Schau-Verhandlungen, z.B. gespielte Strafgerichtsverhandlung zum Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr.

Außerdem im Programm:

Zahlreiche Kooperationspartner unterstützten die Veranstaltungen, so unter anderem das Polizeipräsidium Karlsruhe, die Staatsanwaltschaft Karlsruhe, der Bund gegen Alkohol im Straßenverkehr, der Verein Rechtshistorisches Museum e.V. Karlsruhe, die Neustart gGmbH, die Behandlungsinitiative Opferschutz e.V. (BIOS), der SWR, der Verein für Jugendhilfe und der Verein Kunst im Landgericht e.V.

Es besuchten etwa 3.500 Bürger die Veranstaltungen in Karlsruhe (der Eintritt war frei); insgesamt wurden 30.000 Besucher bei 800 Veranstaltungen in Baden-Württemberg gezählt.

Veranstalter

Justizministerium Baden-Württemberg
Herr Jan Dietzel
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Schillerplatz 4
70173 Stuttgart
Telefon: (07 11) 2 79 - 21 08
Telefax: (07 11) 2 79 - 22 64
E-Mail: poststelle(at)jum.bwl.de

Weblinks