Würmersheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Würmersheim ist ein Ortsteil der Gemeinde Durmersheim im Landkreis Rastatt mit rund 2.500 Einwohnern.

Geographie

Würmersheim hat eine Gesamtfläche von etwa 2,5 km² und liegt - durch einen breiten Ackerstreifen und Hochspannungsleitungen getrennt - westlich des Hauptortes Durmersheim.

Zwei Straßen führen von Durmersheim nach Würmersheim. Die südliche Straße (Badener Straße) ist prägend für das Stadtbild, während ihr nördliches pedant, die Kreisstraße K 3721, auch Bickesheimer Straße genannt, erst seit wenigen Jahren ins Ortsbild integriert ist - seit das Baugebiet TG 3 von dort aus erschlossen wurde.

Würmersheim liegt im Schnitt 110m ü. NN. im Oberrheingraben. Im Gegensatz zu Durmersheim liegt Würmersheim vollständig im Tiefgestade. Das Ortszentrum ist etwa 6 km vom Rhein entfernt.

Begrenzt wird Würmersheim vom Alten Federbach im Süden, dem Rottlichwald im Westen und dem Kunzenbach im Norden.

Richtung Osten verläuft die Gemarkungsgrenze folgendermaßen:

Beginnend östlich des Sportplatzes, zwischen den Wohngebieten Tiefgestade I in Würmersheim und Tiefgestade II in Durmersheim hindurch, weiter entlang östlich des Tiefgestades III, dann westlich des Gewerbegebietes Nordwest um dann auf den Kunzenbach zu stoßen.

Siedlungsstruktur

Bis in die 1960er Jahre war Würmersheim ein kleines Dorf mit nicht einmal 500 Einwohnern. Im Laufe der Jahrzehnte wurde der Ortskern um einige Straßen erweitert.

Die Auer Straße mit Blick in die Röntgenstraße

Der alte Ortskern besteht übrings aus kaum mehr als der Badener-, Auer- und Zigeleistraße und im Zentrum davon die Herz Jesu Kirche)

Das große Wachstum begann, als Anfang der 90er Jahre das Tiefgestade I erschlossen wurde.

Im Jahre 2004 wurde dann das Tiefgestade II, welches allerdings auf Durmersheimer Gebiet liegt, aber nur über Würmersheim erreichbar ist, erschlossen.

Wenig später dann, im Jahre 2005 wurde das Tiefgestade III erschlossen und bebaut.

Landstraße vom Kreisel TG 3 Richtung Westen

Somit hat Würmersheim heute etwa 2.500 Einwohner (Stand: 2008). Da ein großer Teil der Fläche und Bewohner auf die relativ neue Wohngebiete fällt, dürften rund zwei Drittel der Gebäude im Dorf nicht älter als 30 Jahre sein.

Geschichte

Würmersheim ist im Jahr 2006 850 Jahre alt. 1972 wurde das Dorf durch die Verwaltungsreform Durmersheim eingemeindet.

Kultur

Klamotte Würmersheim

Vereine

Literatur

Johannes Werner: „Würmersheim: Ein badisches Dorf im Wandel der Zeit.” Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2008. ISBN 978-3-89735-542-2. 16,90 Euro

Weblinks