Stolpersteine Reinmuthstraße 30

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Rahmen des Projektes Stolpersteine wurde am 18. März 2005 ein Gedenkstein für ein Opfer aus dem Haus Reinmuthstraße 30 gesetzt.

In der Knielinger Reinmuthstraße 30 wohnte bis zur Deportation 1942 Konditormeister Simon Alexander Grünhut, der in Theresienstadt 1944 verhungerte.

Inschrift

Hier wohnte
Simon Alexander
Grünhut
Jg. 1867
Deportiert 1942
Theresienstadt
Tot Januar 1944

Bilder

virtueller Rundgang