St. Dionys Moos

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
St. Dionys

Im Bühler Stadtteil Moos steht die Kirche St. Dionys. Sie ist Teil der Seelsorgeeinheit Vimbuch, der auch die Kirche St. Johannes der Täufer, Vimbuch, und Heilig Blut, Weitenung, angehört.

Der Turm misst eine Höhe von 37 Metern. Zum Inventar gehört eine Pieta aus dem 16. Jahrhundert und eine Holzplastik des „Meisters von Hagenau“

In die Außenmauer eingefügt ist ein Kriegerdenkmal in Form einer Gedenktafel.

Geschichte

Am Standort der Kirche befand sich mindestens seit 1358 eine Kapelle. Die heutige Kirche wurde 1788 nach vierjähriger Bauzeit im Barockstil fertiggestellt. Im Mai 1809 wurde sie zur Pfarrkirche erhoben.

Auf Betreiben von Karl Reinfried erfolgte 1910 eine Erweiterung, die zwei Jahre später vollendet wurde. Ebenfalls zwei Jahre dauerte die 1975 begonnene Renovierung.

Anfang 2020 wurde der Zugang zur Kirche aus Sicherheitsgründen zunächst vorübergehend gesperrt.[1]

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Moos Mooser Straße  

Weblinks

Einzelnachweise