Die Zukunft des Stadtwiki entscheidet sich am 30.03.2021 bei der Mitgliederversammlung des Bildungsverein Region Karlsruhe.
Es werde noch Freiwillige für den Vorstand gesucht.
(Nicht-Mitglieder melden sich bitte unter hallo@stadtwiki.net)

Freiwilige vor / Details: Diskussion:Bildungsverein_Region_Karlsruhe/MVV-2021



Marianne Kirchgessner

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Frauentafel zu Marianne Kirchgessner und Wolfgang Amadeus Mozart in der Anton-Wetterer-Straße

Marianne Kirchgessner (* 5. Juni 1769 in Bruchsal als Maria Anna Antonie Kirchgessner; 9. Dezember 1808 in Schaffhausen) war eine erfolgreiche Glasharmonikaspielerin.

Leben

Marianne Kirchgessner, Tochter eines Kammerzahlmeisters, lernte das Klavierspielen trotz ihrer Erblindung mit vier Jahren. Ein Gönner ermöglichte ihr eine Ausbildung als Glasharmonikaspielerin beim Kapellmeister Joseph Aloys Schmittbaur in Karlsruhe. Darin wurde sie so gut, dass sie europaweit bekannt wurde.

1791 brach sie zu einer fast zehn Jahre dauernden Konzertreise auf und traf dabei auf Musiker wie Schubart, Haydn und Mozart. Letzterer war von ihr begeistert, dass er das Quintett für Glasharmonika, Flöte, Oboe, Viola und Violoncello (KV 617) und einige Zeit später das Solo-Adagio in C (KV 617a) für sie schrieb.

Ehrungen

Weblinks