Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V. (KABS) ist eine Solidargemeinschaft von 103 Körperschaften (Stand: 2007) am Oberrhein mit dem Ziel, die Belästigung der Menschen der Region durch Stechmücken (Schnaken) zu reduzieren. Sie wirkt durch Ausbringung und Abgabe eines biologischen Schnakenbekämpfungsmittels sowie durch Forschung und Information.

Organisation

Die KABS wurde 1976 in Philippsburg gegründet. Zunächst hatte sie 20 Mitglieder. Die Mitglieder sind Städte, Gemeinden und Landkreise aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz und das Land Baden-Württemberg vertreten durch seine Gewässerdirektion. Auch die Stadt Karlsruhe und der Landkreis Karlsruhe gehören zu den Mitgliedern. Die KABS wird nur aus Mitgliedsbeiträgen der angeschlossenen Körperschaften finanziert.

Schnakenbekämpfung

Die Schnakenbekämpfung erfolgt mit einem biologischen Wirkstoff, einem vom Bakterium Bacillus thuringiensis israelensis (B.t.i.) gebildeten Protein. Dieses wird von den Mückenlarven gefressen und tötet die Larve durch Zerstörung ihrer Darmzellen. Das Gift wirkt hochspezifisch, da bestimmte Bedingungen im Verdauungsystem vorliegen und bestimmte Rezeptoren vorhanden sein müssen. Daher ist es für andere Organismen unschädlich.

Damit das Mittel von den Larven vor der Verpuppung aufgenommen wird, bringt die KABS es in der Saison mit Sprühgeräten oder per Hubschrauber mit Streuvorrichtungen auf Wasserflächen in den betroffenen Landschaftsteilen aus. Hierbei helfen von den Gemeinden bezahlte saisonale Arbeitskräfte, die „Schnakenwehr“.

Bekämpfung im Privatbereich

Für die Schnakenbekämpfung im privaten Bereich stellt die KABS ihr Mittel in Tablettenform kostenlos zur Verfügung. Da jede stehende Wasserfläche, auch Gartenteiche, Regentonnen, Gießkannen und Gullys, Brutstätte für Schnaken sein kann, ist die Mithilfe der Bürger für den Erfolg der Bekämpfung notwendig.

Ausgabestellen

Die Mittel CULINEX Tab plus und VectoBac® DT werden in Karlsruhe von folgenden Stellen ausgegeben:

weitere Informationen

Stadt Karlsruhe
Gartenbauamt
Lammstraße 7a
76124 Karlsruhe
Telefon: (0721) 1 33 - 67 24

Weblinks