Ehrenmedaille des Landkreises Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Ehrenmedaille des Landkreises Karlsruhe ist ein Ehrenzeichen des Landkreises Karlsruhe.

Allgemein

Der Landkreis verleiht verdienten Personen die Ehrenmedaille in Silber und in Gold.

Die Entscheidung über die Einführung von Ehrungen trifft grundsätzlich der Kreistag als Hauptorgan des Landkreises.

Ehrenmedaille in Silber

Seit 1975 wird die Ehrenmedaille in Silber verliehen.

Die Ehrenmedaille in Silber haben bisher erhalten:

  • Kreisräte, die seit 25 Jahren Mitglied des Kreistages sind,
  • Kreisräte, die nach zwei vollen Amtszeiten aus dem Kreistag ausgeschieden sind.
  • Schulleiter, Chefärzte, Dezernenten, Amtsleiter beim Ausscheiden aus dem Dienst.
  • Bürger, die sich um den Landkreis verdient gemacht haben.

Ehrenmedaille in Gold

1994 hat der Kreistag die Ehrenmedaille in Gold eingeführt.

Die Ehrenmedaille in Gold erhalten Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maße um den Landkreis Karlsruhe verdient gemacht haben.

Auszeichnung

Die Entscheidung über die Verleihung der Auszeichnung trifft der Landrat. Diese Aufgabe hat ihm der Kreistag als Geschäft der laufenden Verwaltung übertragen. Der Landrat stimmt die Entscheidung über die Verleihung einer der Auszeichungen grundsätzlich mit dem Ältestenrat ab.

Träger

Ehrenmedaille in Silber

Mit der Ehrenmedaille wurden ausgezeichnet (Auswahl):

Ehrenmedaille in Gold

Mit der Ehrenmedaille wurden ausgezeichnet (Auswahl):

Anmerkung

  • Eine „Verdienstmedaille“ verleiht der Landkreis Karlsruhe nicht.[2]

Fußnoten