Artistisches Institut Gutsch

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Artistische Institut, eine Kunstdruckerei, wurde 1835 vom Hofbuchhändler Friedrich Gutsch sen. in Karlsruhe gegründet. Im Laufe der Zeit wechselten die Teilhaber.

Artistisches Institut Bauerkeller & Gutsch

Nachdem Friedrich Gutsch sen. am 31.10.1834 eine Hofbuchhandlung in Karlsruhe errichtet hatte, gründete er zusammen mit Georg Bauerkeller sen. aus Wertheim, 1835 das „Artistische Institut Bauerkeller & Gutsch“, ein „Cabinet für Literatur, Kunst und Musik“. Die Firma bestand bis 1837.

Im „Wochenblatt für Buchhändler, Musikhändler und Antiquare“ beschreibt Georg Bauerkeller 1835 die Firma:

„... mit meinem Freunde Friedrich Gutsch unter der Firma „Artistisches Institut“, eine Buch- Congreve- und Stein-Druckerei, Landkarten-Druckerei in Farben durch Verbindung der Lithographie und Typographie, Buchstaben- und Stereotypen-Gießerei, Anfertigung jeder Zeichnung auf Metallplättchen in Holzschnitt-Papier für die Buchdruckerpresse, Anstalt für Kunstpressungen in Papier, Leder ..., und bietet unseren Geschäftsfreunden die schönste Gelegenheit, jeden Auftrag im Fache der Literatur und Kunst aufs Beste und Geschmackvollste ausgestattet zu erhalten. Carlsruhe im Februar 1835 Georg Bauerkeller sen.“

Artistisches Institut Gebrüder Gutsch

Mit Carl Rudolph Gutsch hat er bis Ende 1838 ein „Artistisches Institut Gebrüder Gutsch“ mit Niederlassung in Lörrach, die Carl Rudolph leitete. Am 15. Dezember 1838 verkauft Carl Rudolph Gutsch seine Anteile in Karlsruhe an Georg Holtzmann (1813–1864), Buch- u. Kunsthändler in Karlsruhe, Vater des Papierfabrikanten Eugen Holtzmann.

Artistisches Institut Gutsch & Rupp

Es entsteht 1839 ein „Artistisches Institut F. Gutsch & Rupp“, das 1843 die Zeitschrift Karlsruher Stadt- und Landbote bis 1847 herausgibt.

1853 übernimmt Sohn Friedrich Gutsch (1838–1897) den Verlag und die Lithographische Anstalt und bringt die Karlsruher Nachrichten heraus.

Druckbeispiele

  • Hofmeister: Marquardt L., Variationen über ein beliebtes Thema f. die Guitarre December 1835 Bauerkeller u. Gutsch
  • August Lewald: Europa, Chronik der gebildeten Welt, Herausgeber Gutsch u. Rupp, erschienen von 1835-1844, Verlagsort Karlsruhe
  • Julius Nisle: Umrisse zu den Gedichten von Ferdinand Freiligrath. Umrisse zu den Gedichten von Nikolaus Lenau. Carlsruhe, Druck und Verlag des Artistischen Instituts F. Gutsch & Rupp 1841
  • Fossler: Zweistimmige Lieder für Schulen gesammelt und herausgegeben Juli 1843. Artistisches Institut (Gutsch & Rupp)
  • Karlsruher Stadt- und Landbote im Artistischen Institut von Gutsch und Rupp, erschienen (1843-1847)