Antoniuskapelle Plättig

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von der Straße aus kommend gesehen

Im Gewann Plättig-Bühlerhöhe gibt es eine Antoniuskapelle.

Geschichte

Die Kapelle wurde 1897 vom Besitzer des Plättig Hotel als katholische Kapelle erbaut. In den 1950er Jahren war der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer wiederholt zu Gast auf der Bühlerhöhe und nutzte auch die Kapelle mehrfach.

In dieser Zeit wurde auch diskutiert, einen Windfang und eine Sakristei anzubauen sowie den Chor zu vergrößern. Der Herrenwieser Pfarrer Hemberger konnte wegen der ablehnenden Haltung des Erzbistums Freiburg die Pläne jedoch nicht verwirklichen, musste im Gegenzug gegen die Pläne ankämpfen, die Kapelle abzureißen und in verkleinerter Form neu zu bauen.

Auch dieser Plan wurde fallen gelassen und 1958 die Kapelle Maria Frieden an anderer Stelle erbaut. In der Folgezeit wurde sie für evangelische Andachten umgewidmet.

Ursprünglich hatte die Kapelle keinen Anstrich, erst bei einer Renovierung wurden zwei Seiten mit einem weißen Anstrich versehen.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Weitere Bilder