Anschlussstelle Kronau

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
A 5 Richtung Norden
Verkehrskreisel auf der Ostseite der AS 41

Die Anschlussstelle Kronau (Nr. 41) ist eine Anschlussstelle der Bundesautobahn 5. Sie bindet die L 555 an, über die in Richtung Osten die Ortschaften Kronau, Bad Schönborn, Östringen und Ubstadt-Weiher und in Richtung Westen Waghäusel erreicht werden können.

Geschichte

Am 30. September 1958 wurde der Autobahnanschluss Kirrlach-Kronau eingeweiht. Zu diesem Zeitpunkt war die L 555 in Richtung Osten zur B 3 und B 292 noch im Planungsstadium.

Ab dem Jahr 2000 kam es bei der Ausfahrt von der Autobahn, während der Hauptverkehrszeit, immer wieder zu Rückstauungen bis auf die Fahr-spuren der Autobahn. Der Grund lag in dem hohen Verkehrsaufkommen auf der L 555. Als Lösung kamen Ampelkreuzungen oder Verkehrskreisel in Frage. 2002 wurden dann zwei provisorische Verkehrskreisel mit Plastiktrennsteinen eingerichtet. Der Verkehrsfluss wurde deutlich verbessert, es blieben aber immer wieder Schwertransporte hängen, da der Radius des Kreisels zu klein war. Entschieden wurde dann aber doch Verkehrskreisel mit einem Innendurchmesser von 38 m und einer Fahrbahn von 6 m zu bauen. Der Gesamtdurchmesser beläuft sich damit auf 50 m.

Der Bau der Verkehrskreisel begann im Juli / August 2004 auf der östlichen Seite und wurde Mitte 2005 mit dem der westlichen Seite abgeschlossen. Die Gesamtkosten lagen bei etwa 800.000 Euro.

Mit dieser Maßnahme wurde die Verkehrssituation vollkommen entspannt.

Außerdem wurden bei beiden Verkehrskreiseln Parkplätze eingerichtet, die von Fahrgemeinschaften genutzt werden.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: