Maria zum Trost

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Alban-Stolz-Kapelle)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapelle „Maria zum Trost“

Maria zum Trost“ ist der offizielle Name einer Kapelle in Bühl, die auch als Alban-Stolz-Kapelle bekannt ist. Dort befand sich das Grabmal des katholischen Theologen und Volksschriftstellers Prof. Alban Stolz (1808–1883), der noch heute dort bestattet ist, sowie eine Büste von ihm.

An der Kapelle befindet sich das vom Bühler Bildhauer Roderich Trippel (†) geschaffene Grabdenkmal für die Familie Schuh.

An der Alban-Stolz-Kapelle beginnt der Bühler Kolpingweg[1], ein drei Kilometer langer Rundweg mit neun Stationen.[2]

Geschichte

Die Kapelle wurde 1881 bis 1882 als Friedhofskapelle erbaut; der Grundstein wurde am 26. Mai 1881 gesetzt. Die kleine Glocke der Kapelle ist dem Erzengel Michael gewidmet. 1883 wurde Professor Stolz beigesetzt. Die lateinische Inschrift „Ossa et Cineres Albani Stolz, S. Theol. Doctoris, In Alma Friburgensi Universitate Professoris. Natus 3. Non. Februarii 1808, Pie Obdormivit indomino 16. Cal. Novembris 1883. R.I.P.“[3] auf dem inzwischen durch eine schlichte Grabplatte ersetzten Grabmal lautete in deutscher Übersetzung „Hier ruht Alban Stolz, der Heiligen Gottesgelehrtheit Doktor und Professor an der Universität Freiburg, geboren den 3. Februar 1808, fromm im Herrn entschlafen den 16. Oktober 1883. Er ruhe in Frieden.“

Literatur

  • Erika Schappeler-Honnef: Kapellen zwischen Rhein und Schwarzwaldhochstraße, Stadtgeschichtliches Institut Bühl, Bühl 1987
  • Suso Gartner und Egon Schempp: Der Bühler Friedhof und seine Geschichte, in: Die Ortenau, Zeitschrift des Historischen Vereins für Mittelbaden, 84. Jahrgang (2004), Seiten 339–350 [Zur Kapelle ist das Egon Schempp verfasste Kapitel „Die Kapelle Maria zum Trost, genannt Alban-Stolz-Kapelle“ auf Seiten 347 bis 350]

Lage

Auf dem Friedhof von Bühl

Bilder

Fußnoten

  1. Offizielle Webpräsenz „Kolpingweg Bühl“
  2. www.AdolphKolping.de: Kolpingweg in der Innenstadt von Bühl
  3. digital.BLB-Karlsruhe.de/periodical/pageview/153288