Richard Sekinger

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Version vom 2. August 2014, 19:00 Uhr von M (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Sekinger in seinem Atelier (2014)

Richard Sekinger (* 1979 in Karlsruhe) ist Architekt und Maler in Karlsruhe.

Leben

Richard Sekinger ist Sohn des Grötzinger Künstlers Ulrich J. Sekinger.

Von 1994 bis 1997 arbeitete er als Former in der Bildhauerwerkstatt des Vaters und stellt von Keilformen her. 1997 malte er erste Bilder in Tempera und Harzölfarbe.

Sekinger studierte an der Universität Karlsruhe Architektur und schloss das Studium 2006 als Diplom-Ingenieur ab.

2008 begann er seine Ausstellungstätigkeit als Bildender Künstler. Sekinger ist seit 2011 ist er als freier Architekt in Karlsruhe tätig.

Künstler

Richard Sekinger gehört der Künstlergruppe Pro Arte Imaginis (Realistische und visionäre Kunst von Zeitgenossen) an.

Werke
(Auswahl)
  • Büste des Malers und Architekten Henry van de Velde, 2010[1]
  • Hochhäuser über C. D. Friedrichs Auen, Mischtechnik 2007
Auszeichnungen
2013 Wettbewerbssieger nach Teilnahme am Gestaltungswettbewerb anlässlich des 150. Geburtstages Henry van de Veldes in Weimar.


Atelier für Kunst und Bau

Im Jahr 2014 eröffnete Richard Sekinger sein Atelier für Kunst und Bau in der westlichen Kriegsstraße 161. Hier hat er einen Atelier und Ausstellungsraum mit großem Schaufenster. Dahinter zum Innenhof orientiert befindet sich sein Architekturbüro.

Eröffnet wurde das Atelier mit zwei Tagen der offenen Tür am 26. und 27. Juli 2014.

Adresse

Atelier für Kunst und Bau
Dipl.-Ing. Richard Sekinger, freier Architekt
Kriegsstraße 161
76135 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 7 82 08 96

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Henry van de Velde“