Willi Hesselbacher

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willi Hesselbacher (* 27. Februar 1920, † 27. Juli 2008) war Unternehmer und Stadtrat in Bretten.

Wirken

1948 gründete er die Schlosserei Hesselbacher, die er zur Stahlbau Hesselbacher GmbH ausbaute und bis 1990 leitete. Als Handwerksmeister war er aktives Mitglied im Handwerker- und Gewerbeverein. Daneben war er von 1980 bis 1986 Stadtrat der Freien Wähler.

Auch sportlich war er engagiert: im VfB Bretten war er nicht nur von 1959 bis 1982 fast durchgehend im Vorstand aktiv, er spielte auch selbst mit in der Fußballmannschaft, die 1954 in die höchste deutsche Amateurliga aufstieg. Er kämpfte für die Sporthalle und das Stadion auf der Diedelsheimer Höhe seines Vereins.

Zu seinem 80. Geburtstag im Jahre 2000 kamen rund 400 Gäste in die TV-Halle nach Bretten, darunter einige prominente Fußballer.

Noch zwei Tage vor seinem Tod hatte er beim Stadtpokal-Wettbewerb des VfB eine Rede gehalten.

Ehrungen