Wehrgraben

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Wehrgraben in Staffort
Verlauf des Wehrgrabens in Stutensee

Der Wehrgraben fließt von alters her auf der Stafforter Gemarkung parallel zur Pfinz als Bruchwiesen- und Ortsentwässerung. Der mitten durch das Dorf fließende Bach führte bis zur Pfinz-Saalbach-Korrektion immer ausreichend Wasser. Danach wurde die Geländeentwässerung weitgehend überflüssig und der Bach zu einem stehenden Gewässer. Um die Dorfentwässerung und Feuerlöschfunktion aufrecht zu erhalten, musste ein dauernder Wasserfluss des Dorfbaches geschaffen werden, was durch den Anschluss an die Pfinz geschah. Mit der Einrichtung von Feuerlöschbrunnen und der Kanalisation Stafforts in den 1970er Jahren entfielen die früheren Funktionen des Baches. Seitdem wird der Wehrgraben für die Länge des Dorfes durch ein Rohr geleitet. Die Böschung wurde zugeschüttet und ein Fußgängerweg geschaffen. Dieser dient heute vielen Schülern als sicherer Weg zur Stafforter Schule. Am Ende des Dorfes tritt der Bach wieder an die Oberfläche und kehrt nach ca. 2 Kilometern an der Gemarkungsgrenze zu Spöck in die Pfinz zurück.

Der Wehrgraben ist Pachtgewässer des Vereins für Fischerei und Gewässerschutz Staffort e.V., wird aber derzeit wegen Wasserstandsschwankungen und mangelhafter Wasserqualität nicht fischereilich genutzt.

In Staffort ist nach diesem Gewässer die Straße Am Wehrgraben benannt.

Weblinks