Storchenhof Dettenheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.
Wild West in Rußheim

Der Storchenhof ist ein Landwirtschaftsbetrieb und Naturschutzprojekt in Dettenheim-Rußheim im Besitz der Familie Gruber.

Allgemein

1995 wurde zusammen mit dem Verein für Vogel- und Naturschutz Dettenheim das Dettenheimer Wiesenprojekt gegründet. Ziel des Projektes ist es intensiv genutztes Ackerland in extensivierte Wiesenformen zu überführen, dabei soll ein geschlossener Produktionskreislauf entstehen. Seit 2009 finden regelmäßig Veranstaltungen auf dem Storchenhof statt, z.B. Bauernmarkt, Westernfest, Römerfest.
2011 wurde die die Eselnothilfe-Storchenhof Rußheim als eine Untergruppe der Arche - Tiere in Not gegründet. Sie bietet vernachlässigten Eseln ein neues zu Hause.

Aufgaben

Pferde vom Storchenhof beim LIFE-Natur-Abschluss-Fest
  • Beweidung der Wiesen durch Nutztiere: Schafe, Ziegen, Gänse, Kühe und Pferde
  • Herstellung und Vermarktung von Eigenprodukten (z.B. Fleisch vom Angus Rind)
  • Pflegearbeiten in den Naturschutzgebieten mit Hilfe von Kaltblutpferden
  • Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Dettenheim und dem Naturschutzzentrum Rappenwört

Angebote

  • spezielle Kinderprogramme u.a. Ausrichtung von Kindergeburtstagen, Naturforschercamp (Pfingstferien)
  • Workshops mit Kaltblutpferden: Pflügen, Heuernte, Holzrücken
  • Planwagenfahrten in die Rheinauen
  • Reiten: Unterricht und geführte Ausritte
  • Arrangements für private oder betriebliche Feste
  • Eselnothilfe

Adresse

Storchenhof Dettenheim
Inhaber: Familie Gruber
an der L 602 Richtung Huttenheim
76706 Dettenheim-Rußheim
Telefon: (0 72 55) 22 94
Telefax: (0 72 55) 90 06 27
E-Mail: storchenhof-naturschutz(at)web.de

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

siehe auch

Der NABU Karlsruhe hat ein ähnliches Projekt: „Landschaftspflege mit alten Haustierrassen“.