Storchenbrunnen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Storchenbrunnen

Der Storchenbrunnen ist ein Brunnen in Malsch.

Beschreibung

Der Brunnen besteht aus einem Brunnenbecken, das einen Durchmesser von 3 Metern hat. Darin steht eine 2,8 m hohe Stele, auf der zwei Störche stehen, wobei einer einen Frosch im Maul hat. Am Ende der Stele befinden sich vier wasserspeiende Frösche.

Außerhalb des Beckens befindet sich noch ein weiterer Stein mit einem Trinkwasserspender und der Inschrift[1]

WASSER IST DOCH
DAS
BESTE   PINDAR

Geschichte

Der Brunnen wurde vom Bildhauer Ulrich J. Sekinger geschaffen und 2001 eingeweiht. Finanziert hat ihn die Sparkassen-Kulturstiftung.

Bilder

Inschrift

Auf dem Stein befindet sich seitlich eine Tafel mit der Inschrift:

     Der Malscher
    Storchenbrunnen
wurde im Jahr Zweitausend
  von dem Bildhauer und
 Maler Ulrich J. Sekinger
       geschaffen
 und aus Mitteln der
  Kulturstiftung der
 Sparkasse Karlsruhe
     errichtet.
    ------------
Guss Strassacker/Süssen

Zusätzlich ist in Gold über dem Auslauf eingraviert:

Wasser ist doch das beste Pindar.

Lage

Der Brunnen befindet sich zwischen bei der Kirche St. Cyriak, neben dem Kriegerdenkmal Malsch und gegenüber vom Rathaus Malsch.

Dieser Ort im Stadtplan:

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Das Beste ist Wasser.“