Stadtwiki Diskussion:Verlinken

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Häufigkeit der Verweise

Die Beschreibung von Stadtwiki:Verlinken#Häufigkeit der Verweise halte ich für unglücklich formuliert. Auf Anregung von Benutzer:Wicht stelle ich folgende Änderung zur Diskussion:

Normalerweise wird ein Begriff, der mehrfach vorkommt, nur beim ersten Auftreten verlinkt. Um einen zentralen Begriff an geeigneter Stelle zu vertiefen oder falls der Artikel des Begriffs zum Verständnis wesentlich beiträgt, kann der Begriff auch in der entsprechenden Passage noch einmal verlinkt werden.

--Mac 22:13, 10. Sep 2006 (CEST)

Was willst du da diskutieren, das ist doch wunderbar. --Wilhelm Kawana Bühler Nachricht senden 13:11, 16. Sep 2006 (CEST)
Ich bestehe nicht auf einer Diskussion. ;-) --Mac 14:25, 18. Sep 2006 (CEST)
Aber ich würde gerne über die "Vertiefung eines zentralen Begriffes" diskutieren. Ich halte das eigentlich für unnötig. Es wäre mir eigentlich egal, aber kürzlich wurde mir mehrfach von unterschiedlichen Leuten berichtet, daß sie zB die Wikipedia nicht mögen weil dort zu viele Links im Text auftauchen und sie sich dadurch gestört fühlen. Und wer wirklich Hintergrundinfos sucht, dar wird gerade zentrale und verlinkte Begriffe finden und anklicken. -- :-) Stefan Lange 14:38, 18. Sep 2006 (CEST)
Zu Viele Links im Text können stören: es gibt ja noch ==siehe Auch== --Hauke Löffler (Diskussion) 14:47, 18. Sep 2006 (CEST)
Ich habe den Artikel schon nach Allmende kopiert gehabt , letztlich hilft bei dem Thema der gesunde Menschenverstand meist am meisten, aber das lässt sich schwer formalisieren. Vielleicht noch der Hinweis weniger ist mehr. --Wilhelm Kawana Bühler Nachricht senden 15:28, 18. Sep 2006 (CEST)

Verlinkung von Teilwörtern

"Das Verlinken von Teilwörtern verwirrt unter Umständen und sollte nur sehr bedacht eingesetzt werden. "

Ich bin dafür das wir gar keine Verlinkung von Teilwörtern anstreben. Ich finde es irritierend.
Funktioniert technisch ja auch nur mit dem hinterem Teil --Hauke_Löffler (Diskussion) 06:59, 11. Okt. 2009 (UTC)

Daten verlinken

Ich möchte die darin getroffenen Aussagen hiermit nochmal hinterfragen. Der Tenor ist, möglichst behutsam und sparsam Jahresangaben zu verlinken. Ich möchte fragen, weshalb das so sein muss. Ein Link zeichnet sich doch nur dadurch aus, dass der Linktext farblich "abgehoben" dargestellt wird, i.d.R. in der gleichen Schriftart. Wenn es Jahreszahlen in einem Artikel gibt, die nicht verlinkt sind und man als Leser wissen will, was in jenem Jahr noch passierte, bleibt einem bei einer Nichtverlinkung nur die manuelle Suche übrig. Ich nutze die Jahreszahlenlinks durchaus ab und an, um mich durch die Artikel einer Zeit zu hangeln.

Wird durch die Reduktion der Sinn der Links nicht teilweise eingeschränkt? Der Link dient ja eben dazu, weiterführende Informationen zu finden und, aus meiner Sicht, Artikel miteinander zu verbinden und in Beziehung zu setzen. Dies kann auch durch Jahreszahlen geschehen. Das ist ja die große Stärke des Wikis im Vergleich zu gedruckten Lexikas, wo dies in dieser einfachen Art und Wiese nicht möglich ist.

Es ist klar, dass es nicht darum geht, in einem Satz jedes Wort zwanghaft zu verlinken. Aber Jahresangaben finde ich grundsätzlich verlinkenswert, wenn man sich an die Regel "Häufigkeit der Verweise" hält.

Gegenmeinungen? Zustimmungen? Enthaltungen? --AD KA 10:31, 9. Jun. 2012 (CEST)

Bin für sehr sparsame Anwendung, nicht wegen des Links, sondern wegen dem was ich vorgefunden habe. Z.B. bei 2004 die ersten 4 Einträge haben mich dann doch sehr erstaunt. Im ersten Eintrag ein „des“ zuviel? Und dann ein Mord in einer Kneipe dessen Artikel gelöscht ist!! Übrigens, eine Jahreszahl und ein „enter“ ist schnell beim Feld Suche eingegeben :-)) + Unterschrift --FamHaPo 16:18, 9. Jun. 2012 (CEST)
Was ist einfacher zu lesen und übersichtlicher, Heinz Schröder (1919–1994) oder Heinz Schröder (19191994) (ein Beispiel aus Rechtshistorisches_Museum#Geschichte? Doch ganz eindeutig ersteres. Und wenn ich beim Lesen des Artikels bin, will ich ja nicht wissen, was 1919 passiert ist, daher brauch ich auch keinen Link. Und einen Backlink soll es dann ja im Personenartikel geben, zur Auswertung. Von daher brauch ich da nicht weiter diskutieren :) --Beate 20:57, 9. Jun. 2012 (CEST)
Ich persönlich lese beides nahezu gleich schnell, wenn ich den aufbereiteten Fließtext vor mir habe. Davon reden wir ja. Da stolpere ich eher vor dem (bei mir) in rot dargestellten Link als bei dem blauen, weil ich "rot" immer mit "Achtung"/"Warnung" in Verbindung bringe... Ich setze die Auszüge mal direkt untereinander von der einfarbigen bis zur dreifarbigen Variante:
  1. Diese wurde von Bankdirektor Heinz Schröder (1919–1994) angeregt und ...

  2. Diese wurde von Bankdirektor Heinz Schröder (1919–1994) angeregt und ...

  3. Diese wurde von Bankdirektor Heinz Schröder (19191994) angeregt und ...

  4. Diese wurde von Bankdirektor Heinz Schröder (1919–1994) angeregt und ... Nochmal den einfarbigen Text

  5. Diese wurde von Bankdirektor Heinz Schröder (19191994) angeregt und ... Hier ohne roten Link und mit Jahreszahlenlinks: wer muss hier beim Lesen merklich absetzen?

Was die Links anbelangt: warum einem Leser vorschreiben, wann er ein Jahr anklicken "darf" (weil der Link da ist) und wann nicht (weil er fehlt)? Zugegeben: Geburts- und Sterbejahre sind im Artikel Rechtshistorisches Museum nicht zwingend die einleuchtendsten Beispiele für die bessere Verlinkung von Jahreszahlen. Aber es gibt ja auch andere Beispiele, mit Bezug auf Ereignisse im Jahr X, um die es mir vor allem geht. --AD KA 10:23, 10. Jun. 2012 (CEST)
Also gut, unter Berücksichtigung der vorliegenden Äußerungen werde mich zukünftig mit der Jahresverlinkung mehr zurückhalten und die sparsamer verwenden. Aber vereinzelte Rückfälle kann (und will) ich situationsbedingt nicht (immer) ausschließen! ;o) --AD KA 18:51, 12. Jun. 2012 (CEST)