St. Martin Obergrombach

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turm und Haupteingang

Die katholische Kirche in Obergrombach ist dem St. Martin geweiht. Sie gehört zur Seelsorgeeinheit Bruchsal Michaelsberg.

Erbaut wurde die Kirche in den Jahren 1840 bis 1844 in neugotischen Stil. Eine neue Orgel erhielt sie im Jahr 1929 aus der Durlacher Firma Hess. Diese wurde in den 1960er Jahren durch eine neue Orgel ersetzt, welche von der niederbayrischen Firma Weise stammt.

Bislang wurde die Kirche zwei mal grundlegend renoviert: 1956/57 sowie 1994/95.

Das Geläut stammt im Wesentlichen aus dem Jahr 1957 und wurde von der Firma F. W. Schilling, Heidelberg, gefertigt. Diese vier Glocken werden ergänzt durch eine kleine Glocke aus dem Jahr 1788, geschaffen von A. Speck, ebenfalls Heidelberg. Sie hat als einzige die Glockenbeschlagnahme des Zweiten Weltkriegs überstanden.

Bilder

Standort

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks