Special Olympics Karlsruhe 2008

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plakat

Die Special Olympics National Summer Games 2008 sind eine Art Deutsche Meisterschaft für Sportler mit Behinderungen und wurden vom 16. bis 20. Juni 2008 in Karlsruhe veranstaltet. 3.600 Sportler nahmen in Disziplinen wie Badminton, Boccia, Bowling, Fußball, Judo, Kanufahren, in der Leichtathletik, im Reiten, Roller Skating, Tennis sowie im Schwimmen teil.

Vorgeschichte

Karlsruhe war im Jahr 2008 Austragungssort der Special Olympics National Summer Games (auch kurz "SONG"). Die Zusage für Deutschlands größtes Sportereignis für Menschen mit geistiger Behinderung erhielt Sportbürgermeister Harald Denecken am Freitag, 15. September 2006, bei der Schlußveranstaltung der Special Olympics National Games 2006 in Berlin.

Dein Herz gewinnt ist das Motto der Special Olympics National Games, und mit Karlsruhe als Austragungsort gewinnen die Spiele neben geeigneten Sportstätten und einer funktionierenden Infrastruktur auch ein begeisterungsfähiges Publikum“, sagte Denecken in Berlin.

Ein Pluspunkt für Karlsruhe als Austragungsort war unter anderem die Bereitschaft, die Fußballbegegnungen der Berliner Spiele des Jahres 2006 in Karlsruhe auszutragen: das National Football Festival fand im Oktober 2006 auf dem Gelände des SV Karlsruhe-Beiertheim statt.

Die Idee, das Gesamtpaket Special Olympics nach Karlsruhe zu holen, gab es bereits 2004. Schülerinnen und Schüler der Albschule waren erfolgreich und voller Begeisterung von den Special Olympics National Games 2004 aus Hamburg zurückgekommen. Seit 2004 arbeitet das Schul- und Sportamt am Projekt Special Olympics National Games in Karlsruhe und der Vorbereitung dieser Großveranstaltung.

Bilder

Weblinks