Reservistenkameradschaft Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Reservistenkameradschaft Karlsruhe (kurz RK Karlsruhe) ist ein Verein in Karlsruhe.

Sie wurde 1961 gegründet und ist die offizielle örtliche Organisation für Reservisten der Bundeswehr. Die Reservistenkameradschaft (kurz: RK) gehört dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRdBw) an. Die Reservistenkameradschaft Karlsruhe ist die mitgliederstärkste RK in der Kreisgruppe Mittlerer Oberrhein. Als überparteiliche Organisation im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., verstehen sich die Mitglieder als Mittler zwischen Bundeswehr und Gesellschaft. Die Resevistenkameradschaft soll allen eine Heimat bieten, die nach dem Ende ihrer Dienstzeit den Kontakt zur aktiven Truppe und zu ehemaligen Kameraden nicht verlieren wollen und sich weiterhin über Änderungen in der Bundeswehr und Sicherheitspolitik informieren möchten.

Dazu bietet die RK Karlsruhe verschiedene Möglichkeiten zur Beteiligung, wie z.B. Vorträgen, militärischer Ausbildung, Wettkämpfen, Reservistenarbeitsgemeinschaften, sicherheitspolitischer Weiterbildung, gemeinsamen Exkursionen.

Neben der ordentlichen Mitgliedschaft als Reservist, gibt es für Interessierte auch die Möglichkeit als Fördermitglied, dem Verband und somit einer Reservistenkameradschaft beizutreten. Die RK Karlsruhe war auch eine der ersten Kameradschaften die Frauen aufgenommen haben und hat hier somit bundesweit eine Vorreiterrolle gespielt.

Die RK wird von einem durch ihre Mitglieder gewählten Vorstand geführt. Dieser besteht derzeit (Juli 2017) neben dem Vorsitzenden aus zwei Stellvertretern, einem Kassenwart, einem Schriftführer und zwei Revisoren. Derzeitiger Vorsitzender ist Oberleutnant d.R. Marcel Roger Meier.

Veranstaltungen

Ein Treffen der RK findet an jedem zweiten Mittwoch eines Monats um 19:00 Uhr in der Gaststätte des FV Fortuna Kirchfeld in der Abraham-Lincoln-Allee 1 in 76149 Karlsruhe-Kirchfeld statt.


Weblinks