Platz der Grundrechte - Schild 14

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schild 14 des Projektes Platz der Grundrechte: Schild an der ehemaligen Synagoge Kronenstraße.

Schild

Das Schild steht in der Kronenstraße vor dem Gelände der ehemaligen Synagoge.

Seite 1
„Es gibt im gesellschaftlichen Bereich wenig zu kämpfen. Die Fortschritte sind in der Tat erzielt im Laufe der Geschichte. Wir haben das Recht auf Freiheit in der Verfassung festgeschrieben, im Grundgesetz. Da gibt es nichts weiter zu kämpfen. Insofern ist der Kampf um die Freiheit ein tägliches Bemühen um die Beachtung des Status Quo.“
Seite 2
„Mitleiden ist Leiden. Sich nicht entfernen. Solidarität ist etwas, das nicht zum Opfer macht. Geteiltes Leid… man kann Leid durch zwei teilen, kann man es durch alle teilen? Leid ist eine Einzelhaft. Leid, Schuld und Trauer sind eins. In der Justiz gibt es keinen Platz für die Trauer. Das Recht ist der Entzug der eigenen Geschichte. Es bleibt nur die Geschichte, die keiner gehört haben will.“

Bilder

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Kronenplatz