Kulturzentrum Tempel

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bau 1 des Kulturzentrums Tempel

Das Kulturzentrum Tempel in Mühlburg wird getragen vom Kulturverein Tempel e.V.

Das Kulturzentrum Tempel befindet sich in den denkmalgeschützten Gebäuden der ehemaligen Seldeneck'schen Brauerei.

Kulturverein Tempel e.V.

Der Verein wurde 1984 unter maßgeblicher Initiative von Willi Schönauer als Tempel e.V. gegründet. Seit Mitte der 1990er Jahre trägt er den Namen Kulturverein Tempel e.V. und wird von einem fünfköpfigen Vorstand geleitet. Seit 1999 ist außerdem ein hauptamtlicher Geschäftsführer, Martin Holder, bestellt.

Seit 1994 ist der Verein, dank eines Zuschusses der Stadt Karlsruhe, Eigentümer von Bau 1 (Bild).

Vereinsziel (Auszug aus der Satzung) "ist die Einrichtung und Unterhaltung des Kulturzentrum Tempel zur Förderung von Kunst und Kultur und die Erhaltung, Restaurierung und Pflege des Kulturdenkmal ehem. Seldeneck'sche Brauerei / Konservenfabrik Brenner. Dieser Zweck wird verfolgt durch die Bereitstellung von Räumen für Musiker, Künstler, Vereins-, Kinder- und Jugendarbeit zu günstigen Bedingungen. Der Verein fördert die Kommunikation der Mieter untereinander und mit der Öffentlichkeit. Er unterhält für seine eigenständige Kulturarbeit eigene Räumlichkeiten. Durch die Einbeziehung von Gewerbebetrieben, Werkstätten, Wohnungen und Gastronomie soll die wirtschaftliche Unabhängigkeit des Kulturzentrums gewährleistet werden. Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines lebendigen soziokulturellen Zentrums in dem Anschaffungen, Infrastrukturen und Einrichtungen vorhanden sind, die für eine einzelne Gruppe nicht möglich wären."

Der Kulturverein Tempel e.V. ist unter anderem Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren (LAKS), im Bürgerverein Mühlburg und im Kulturring.

Veranstaltungen

Bekannt ist der Tempel durch das früher jährlich stattfindende Tempelfest, das zwischenzeitlich vom, Ende der Sommerferien stattfindenen, tempel open abgelöst wurde, und das internationale Tanzfestival. Der Tempel ist ebenfalls Mitveranstalter des Newcomerfestival.

Veranstaltungshalle Scenario

Früher Biersudhaus, lange Jahre Lagerraum und Autowerkstätte wurde diese Halle Mitte der 1990er Jahre zu einer Vernstaltungshalle mit ganz besonderem Flair ausgebaut. Außer für Kulturveranstaltungen kann die Halle auch für kommerzielle Zwecke gemietet werden. z.B. für Produktpräsentationen, Tagungen oder Seminare von Unternehmen /Event- und Werbeagenturen aber auch für Hochzeiten und andere Feste.

Initiativen im Kulturzentrum Tempel

Der Kulturverein Tempel e.V. tritt auch als Vermieter für etwa 50 Parteien auf, so befinden sich im Kulturzentrum Tempel unter anderem:

sowie

  • viele Proberäume
  • Künstlerateliers
  • Achitekturbüros und Gewerbebtreibende aus dem Medienbereich


weitere Initiativen auf dem "Tempel"-Gelände

weitere Initiativen die dem Kulturzentrum Tempel angehören

Adresse

Kulturverein Tempel e.V.
im Kulturzentrum Tempel
Hardtstraße 37 a
76185 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 55 41 74
Telefax: (07 21) 55 34 62
E-Mail: tempel(at)email.de

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

weitere