Kronospan GmbH

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
geschlossen

Die in diesem Artikel beschriebene Gaststätte, Örtlichkeit, das Unternehmen oder die Einrichtung besteht nicht mehr in der beschriebenen Form.
Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Die Kronospan GmbH ist ein Spanplattenhersteller und hatte früher ein Werk in Bischweier. Es lag an der Bundesstraße 462.

Geschichte

1966 errichtete die Firma Gruber + Weber ein Sägewerk in Bischweier, aus dem drei Jahre Später ein Spanplattenwerk entstand. In den folgenden Jahrzehnten wurde das Werk wiederholt erweitert.

2001 kaufte Kronospan das Werk. 2007 wurde das Werk für 160 Millionen erweitert. Gegen die Erweiterung setzte sich das Bürgernetz „Saubere Luft im Murgtal e.V.“ ein.

Das Werk wurde zum 1. März 2011 vorübergehend geschlossen, für die 190 Mitarbeiter wurde ein Sozialplan erstellt. Als Grund wurden die damals aktuellen Marktverhältnisse sowie die explodierenden Rohstoffpreise angegeben. Zuletzt war der Betrieb bis 2020 genehmigt.[1]

Anfang 2022 wurde bekannt, dass die Gebäude zurückgebaut werden.[2]

Bilder

Adresse

Kronospan GmbH
Kuppenheimer Straße 30
76476 Bischweier
Telefon: (0 72 22) 96 88 -0
Telefax: (0 72 22) 96 88 -1 26
E-Mail: bischweier(at)kronospan.de
Registergericht Mannheim
Kronospan GmbH
HRB 522297, Sitz: Bischweier

Weblinks

Fußnoten