Karlsruher Wochen gegen Rassismus

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karlsruhe hat sich im Jahre 2013 zum ersten Mal mit einem bunten Veran­stal­tungs­rei­gen an den "Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Rassismus" beteiligt. Seither finden die Karlsruher Wochen gegen Rassismus im März statt, zu Beginn jährlich, seit 2017 alle zwei Jahre; das nächste Mal 2019.

Die Karlsruher Wochen gegen Rassismus werden durch das Kulturbüro des Kultu­ram­tes der Stadt Karlsruhe koordiniert. Zahlrei­che Insti­tu­tio­­nen und Organi­sa­tio­­nen der Zivil­­ge­­sell­­schaft, der Kultur und der Stadt bieten eine Fülle abwechslungsreicher Veran­­stal­tun­­gen wie Vorträge, Filme, Konzerte, Theater und viele andere Aktions­for­men. In Diskus­­sio­­nen und Vortrags­­ver­­an­­stal­tun­­gen werden der Rassismus in seiner Gesamtheit und in einzelnen Facetten beleuchtet, Vorurteile und Stereo­­ty­­­pen hinter­fragt, einzelne Akteure präsen­tiert und Handlungs­­op­tio­­nen aufgezeigt.

Weblinks