Karlsruher Glocken- und Kunstgießerei

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Karlsruher Glocken- und Kunstgießerei ist die Vorläuferfirma der heutigen Glockengießerei Bachert Karlsruhe GmbH in der Carl-Metz-Straße. Damals war die Hausnummer 3, heute ist sie 11.

Glocken

Aus der Produktion der Karlsruher Glocken- und Kunstgießerei stammen auch die Glocken des Karlsruher Glockenspiels am Rathaus.

Geschichte

  • 1904 Gründung als „Glockengießerei Alfred und Karl Bachert”, die sich von der Kochendorfer Firma Bachert abspaltete. Die Firma produzierte auch Feuerlöschgeräte.[1]
  • 1982 Fusion mit der Heidelberger Glockengießerei zur „Karlsruher Glocken- und Kunstgießerei”.
  • 1998 von der Firma „Rudolf Perner GmbH & Co.” aus Passau übernommen.
  • 2002 Betriebsstilllegung
  • 2003 Übernahme durch die „Glockengießerei Bachert” aus Heilbronn, die seit 2004 nur noch in Karlsruhe Glocken gießt.

Fußnoten

  1. http://members.virtualtourist.com/m/p/m/3e0c51/