Heiligenbuck

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heiligenbuck
Heiligenbuck

Der Heiligenbuck ist ein frühkeltischer Fürstengrabhügel aus der Hallstattkultur (6. Jahrhundert vor Christus) an der Straße zwischen Hügelsheim und Rheinmünster-Stollhofen im Landkreis Rastatt.

Archäologische Untersuchungen

Das Fürstengrab ist eines von mehreren ursprünglich reich ausgestatteten Gräbern. Doch von den Grabbeigaben konnten im 19. Jahrhundert nur noch Reste gefunden werden. Das Grab war vermutlich bereits in der Antike ausgeplündert worden.

1880 nahm der großherzogliche Konservator Dr. Ernst Wagner (1832–1920) die erste systematische archäologische Untersuchung vor.

1976 wurde der Hügel überformt und mit Steinen und Büschen vor einem Befahren mit Autos geschützt.

2003 wurde vom Landesdenkmalamt eine geophysikalische Messung durchgeführt.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

  • Günther Wieland: Der Heiligenbuck bei Hügelsheim, Lkr. Rastatt. Ein frühkeltischer Fürstengrabhügel in der mittelbadischen Rheinebene. In: Denkmalpflege in Baden-Württemberg, 37. Jg. 2008, Heft 4, S. 243 f. (PDF)