Diskussion:Neureut

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

hat villeicht jemand ein Foto (Luftbild) ? --Hauke Löffler 23:10, 24. Okt 2004 (CEST)

Ich find Luftbilder ziemlich bäh, da der Nutzwert recht gering ist. Das was ich auf nem Luftbild seh seh ich auch auf ner Straßenkarte. Aber ich werd demnächst mal ein paar Fotos von den wichtigsten Sachen in Neureut machen, is ja schließlich mein Heimatdorf. -- Ernie 23:20, 24. Okt 2004 (CEST)

Danke. wo wir bei Karten sind - hast du zufällig nen Karten auschnitt für Leute die nicht wissen wo das liegt? also grob einordung ( bitte blos keine KArten kopieren - da gibts rechtlich mächtig ärger --Hauke Löffler 23:24, 24. Okt 2004 (CEST)

hehe, ja, bin grade dabei eine art grobe übersichtskarte zu basteln auf der alle stadtteile und die größeren straßen drauf sind. is aber n stück arbeit und nicht ganz einfach. -- Ernie 23:29, 24. Okt 2004 (CEST)

ne bastel is nicht so dolle. gibts keine Freien Karten ? oder kann man da nicht mal jemanden Fragen ob er Rechte an eine gemeinütziges Projekt abgibt? --Hauke Löffler 23:33, 24. Okt 2004 (CEST)

Kirchfeld

Das mit 1929 ist mir neu, würde allerdings die Entstehung der Gildestraße erklären und auch der "Schaffergilde". Zweifelhaft allerdings das Jahr, die Kirchfeldsiedlung feierte 1999 offiziell ihr 50-jähriges Bestehen. Das Liegenschaftsamt datiert die Gildestraße auch auf 1935. Und der Exerzierplatz wurde definitiv bis ans Ende des 2. WK genutzt. Die Bebauung vor Kriegsende muss folglich am Rande des Exerzierplatzes entstanden sein. Im Netz finden sich Quellen wonach Landrat Joseph Groß nach Kriegsende mit dem Land verhandelt hat um die Fläche des Exerzierplatzes als Wohngebiet zu bekommen. -- Ernie 09:49, 14. Jun 2005 (CEST)

Lies mal in dem Buch "Geschichte von Neureut", gibts im Rathaus.

Der Exerzierplatz war teil-/zeitweise auch landwirtschaftl. genutzt (wohl 1919-1928) und wurde in Etappen bebaut. Schaffergilde 1929-35 (nur ca. 20 Häuser), später dann von den Flüchtlingen (z.B. Donauschwaben) nach dem 2. Weltkrieg. Dkw 9.8.05 23:40

Das Buch liegt bei mir auf dem Schreibtisch, ich kam nur noch nicht dazu es zu lesen. Der Literaturhinweis steht im Übrigen am Ende des Artikels. Trotzdem Danke für die Info. -- Ernie 01:49, 10. Aug 2005 (CEST)

Postleitzahl

Die alte Postleitzahl war 7500, die Zahl hinter Karlsruhe hatte einen anderen Namen. Es gab Mitte der 80er Jahre die Idee, sechsstellige Postleitzahlen einzuführen und dann hätte Neureut die 750031 bekommen, das 750031 wurde im Postzeitschriftendienst 1987 genutzt, wie aus eigener Erfahrung weiss. Doch das Konzept war zu einfach und so haben wir heute 5stellige Postleitzahlen, die mit den alten wenig gemeinsam haben.

Die alte Postleitzahl gehört aber meiner Meinung nach nicht in den Übersichtskasten, da steht ja auch nicht der alte Bürgermeister drin. --Der Kawana (Diskussion) 21:44, 11. Aug 2005 (CEST)

Die Postleitzahl vor der Eingemeindung zu Karlsruhe war 7503 Neureut / Baden, danach war es 7500 Karlsruhe 31 --Rolo

Soweit erledigt und ergänzt, siehe Neureut#Postleitzahlen. Ich glaub nicht dass man großartig mehr schreiben kann. -- [[Benutzer:Ernie|Ernie (Post)]] 12:30, 20. Sep 2006 (CEST)

Medien

"s'Blättle" oder doch „'s Blättle”? --Der Kawana (Diskussion) 18:47, 29. Aug 2005 (CEST)

korrekterweise müsste es letztere Schreibweise sein, mich würds allerdings nicht wundern wen mitunter auch die andere irgendwo auftaucht. -- Ernie 19:22, 29. Aug 2005 (CEST)
Ist doch auch korrekt: "s(äll) Blättle" --Ikar.us 19:26, 29. Aug 2005 (CEST)

Luftbilder / Feuerwehrfest

Wie bereits in Diskussion:Tag des offenen Denkmals angeschnitten, war ich heut beim Tag der offenen Tür der Neureuter freiwilligen Feuerwehr und hab es tatsächlich geschafft mit der Drehleiter in ca. 30 Meter Höhe zu fahren. Ich hoffe nur die Bilder sind was geworden. Aber war toll da oben, kann ich nur empfehlen *schwärm* -- Ernie 22:51, 11. Sep 2005 (CEST)

Klasse - wir warten --Hauke Löffler (Diskussion) 22:53, 11. Sep 2005 (CEST)
Ich auch. dm braucht bis Donnerstag zum entwickeln, ich baruch zum scannen drei Wochen ;) -- Ernie 22:58, 11. Sep 2005 (CEST)
Gut. --Hauke Löffler (Diskussion) 13:56, 12. Sep 2005 (CEST)

Bilder auslagern?

Sollen wir hier auch eine Bildergalerie Neureut (Bilder) anlegen? --Ah 06:48, 19. Nov 2005 (CET)

Momentan sage ich nein - wenn noch Bilder kommen : Ja. --Hauke Löffler (Diskussion) 10:26, 19. Nov 2005 (CET)
Das Bild zum Schwimmbad kann ganz raus und der Rest sollte sinniger verteilt werden, mal Ernie fragen. --Wilhelm Kawana Bühler Nachricht senden 10:48, 19. Nov 2005 (CET)
Ja, daran hab ich acuh schon gedacht. Die Bilder waren ursprünglich mal sinnig angeordnet, aber das is woghl bei diversen Edits verloren gegangen... Muss da mal drüber nachdenken. -- [[Benutzer:Ernie|Ernie (Post)]] 12:41, 20. Nov 2005 (CET)

Eingemeindung

Gedenkstein

Habe die Tage von einer "Eingeborenen" noch einiges erfahren: Laut Eingemeindungsvertrag darf die Ortsverwaltung nur 50 Jahre lang bestehen, d.h. 2025 würde sie abgeschaft, und Neureut gehört dann zum Rathaus West. Die Neureuter gingen bis zum höchsten Gericht in KA (BVerfG oder BHG, weiß nicht mehr genau), dachten eigentlich, sie gewännen, und die Feuerwehr hatte schon 8.000 Fackeln für den Sieg gekauft. Und kurz nach der Eingemeindung gab es ein paar Tage lang einen Grabstein auf dem Neureuter Friedhof, mit dem Neureut offiziell beerdigt worden war, und darauf stand ein Spruch der Art „Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Dinge”. Aber da es großen Ärger gab, war der Grabstein bald verschwunden, aber er tauchte wieder nach 25 Jahren für ein paar Tage auf. Jetzt ist er wieder verschwunden, keiner weiss, wo. Ein Foto dieses Grabsteins wäre nett, aber wird sicher schwierig zu beschaffen sein. --Beate 22:16, 19. Aug. 2009 (UTC)

Der Grabstein existiert noch und steht im Hof des Neureuter Heimathauses in der Kirchfeldstraße. Rolo 19:00, 25. Sep. 2010 (UTC)
Als Aktiver der Bürgerinitiative - Gegen die Eingemeindung - kann ich als Zeitzeuge berichten. Nach einer mündlichen Verhandlung am 31. Januar 1975 im Weißen Saal des Stuttgarter Schlosses traf der Staatsgerichthof nach 14 tägiger Beratung die endgültige Entscheidung. D.h. Zwangseingemeindung nach Karlsruhe. Daraufhin wurde von der Bürgerinitiative der sogenannte Grabstein vor dem Rathaus auf der Seite der Kirchfeldstr. aufgestellt. Der Stein trägt folgende Inschrift:
Am 1. Januar 1975 wurde Neureut, mit 14000 Einwohnern größte Landgemeinde Baden-Württemberg, 
durch die CDU-Landesregierung nach Karlsruhe zwangseingemeindet. Dies geschah, obwohl sich 
in zwei Abstimmungen Neureuts Bürger mit 96 Prozent gegen die Eingemeindung aussprachen. 
Recht wurde gesprochen nicht dem, der Recht hat, sondern dem, der Macht hat.
Nach kurzer Zeit verlangte der Ka-Oberbürgermeister die sofortige Enternung des Steines.
Nachzulesen auch im Buch Geschichte von Neureut.
Der Eingliederungsvertrag garantiert Neureut für 50 Jahre die Ortschaftsverfassung. Wie es 2025 weitergeht ist offen, mit Sicherheit wird Neureut für eine Verlängerung kämpfen.--Dieter König 20:24, 25. Sep. 2010 (UTC)

Freilichtbühne?

Es gab in Neureut eine Freilichtbühne. Wann? Wielange? Wo? --Schulung1 14:40, 24. Sep. 2010 (UTC)

Es gab in Neureut einen Theaterverein, der in den 60er-Jahren seine Aktivitäten einstellte. Die Freilichtbühne befand sich am unteren Dammweg nahe bei der ehemaligen Sandgrube. Weitere Informationen sind der Ortschronik von Neureut nicht zu entnehmen. Rolo 19:05, 25. Sep. 2010 (UTC)
Im Buch Geschichte von Neureut Ausgabe 1983 - Herausgeber Ortsverwaltung Neureut steht mit Bild -

Ein Kulturverein mit besonderer Note war der Theaterverein Neureut, der in den 60er Jahren leider seine Aktivitäten eingestellt hat. Der Verein gestaltete in den ersten Nachkriegsjahren den ehemaligen Schießplatz der SA am unteren Dammweg nahe bei der Sandgrube zu einer Freilichtbühne um und inszenierte dort hervorragende Aufführungen, die über den örtlichen Bereich hinaus bekannt wurden.--Dieter König 19:52, 25. Sep. 2010 (UTC)