Diskussion:Herrenstraße 26-28

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche


dm?

Stimmt es, dass das Haus dem Unternehmen dm-drogerie markt gehört? Und dass das der legendäre erste dm war, wie in Herrenstraße steht?

Was bedeuten würde, dass in der Geschichte der Carl Roth GmbH & Co. eine Station fehlt?

Oder haben die beiden Drogerieunternehmen miteinander zu tun? --Ikar.us 20:34, 10. Aug. 2008 (CEST)

Laut WP hat Werner tatsächlich bei Roth gearbeitet
1973 verließ er aber Roth und machte sich mit seinem ersten Laden selbständig.
Aber wohl nicht in einem gemeinsam genutzen Gebäude?
--Ikar.us 20:41, 10. Aug. 2008 (CEST)

Die Nutzung von dm fehlt hier wirklich, ich glaube die waren hier drin, bis die neue Filiale im alten Hertie-Gebäude aufgemacht hat. --Beate 20:15, 8. Aug. 2009 (UTC)

Gemeinderatsbeschluss

Am 25. September 2007 beschließt der Gemeinderat Karlsruhes, dass das Gebäude erhalten bleiben soll, notfalls durch Ankauf durch die Stadt[6].
Das Gebäude ist wegen zahlreicher Veränderungen im Innern kein „Denkmal von besonderer Bedeutung“, sondern ein „einfaches Denkmal“. 

Als Beleg wird die BNN angeführt.

Im Sitzungsprotokoll [1] steht aber, dass nichts beschlossen wurde (auch die grüne Antragstellerin hat festgestellt, dass das haushaltsrelevant wäre und man deshalb nicht darüber abstimmen kann).

Über den Denkmalschutz steht im Protokoll das genaue Gegenteil, nämlich dass gerade Aufteilung und Baumaterialien im Inneren sehr wertvoll sind und die Nutzung erschweren, dass aber die für das Stadtbild so geschätzte Fassade denkmalschützerisch keine Bedeutung hat.

--Ikar.us 19:30, 8. Aug. 2009 (UTC)

Ein hoch auf die Primärquellen. Vielen Dank. Es gab wohl auch 3 Monate vorher schonmal einen Antrag.
Das mit dem Denkmalschutz innen lese ich etwas anders. --Wilhelm Kawana Bühler 19:45, 8. Aug. 2009 (UTC) 
Bitteschön... zu innen:
Der Denkmalschützer hat uns dort eindringlich berichtet,
dass die innere Einteilung und die Verwendung der Baumaterialen ein großartiges
Zeichen der damaligen Zeit wäre. Der Nutzer hat dargelegt, dass er genau damit
aber nichts anfangen könne, weil die Einteilung der Zimmer heute weder zu Wohnzwecken
noch zu Gewerbezwecken nutzbar sei.
S.7 oben, Beitrag von Bürgermeister Eidenmüller --Ikar.us 20:03, 8. Aug. 2009 (UTC)
Mit der Betonung auf wäre passt das zu meinem Gefühl und auch der Aussage, dass es nur ein einfaches Denkmal ist. Aber ich weiß es nicht, also lasse ich es an der Stelle mal so. -- Wilhelm Kawana Bühler 09:50, 9. Aug. 2009 (UTC) 

Es gibt noch eine weitere Diskussion im Gemeinderat darüber, am 26.06.2007, TOP 8.--Beate 08:08, 13. Aug. 2009 (UTC)

Adressbuch-Auszug

Stand Eigentümer Unternehmen Privatpersonen
Mai 1971 Dt. Bundesbank, Frankfurt Drogerie Roth  1
Mai 1972 Dt. Bundesbank, Frankfurt „Idro Drogerie Roth“ 1
Mai 1973 Dt. Bundesbank, Frankfurt Georg Weiß Damenmoden 1
Mai 1974 Dt. Bundesbank, Frankfurt „Drogerie Markt Werner KG“, „Udo Pittroff ElInstallation“, „Georg Weiß Damenmoden“ 1
Mai 1975 Dt. Bundesbank, Frankfurt „Drogerie Markt GmbH & Co KG“, „Udo Pittroff ElInstallation“, „Georg Weiß Damenmoden“ 1
Juli 1980 „DM Drogerie Markt Werner KG“, „Georg Weiß Damenmoden“ 1
Juli 1991 „dm-drogerie markt Filiale“, „Georg Weiß GmbH Damenmoden“ 3
Dezember 2000 „dm-drogerie markt Filiale“, „Georg Weiß GmbH Damenmoden“ 2
  • Die Quelle ist immer das Adressbuch des Folgejahres (gegenüber Stand).
  • IDRO steht für „Ihre Drogerie Niessner KG“ (Adressbuch 1973, SeiteII.220 listet 11 Filialen in Karlsruhe)
  • „Idro Drogerie Roth“ vermutlich für „Drogerie Roth Niederlassung Karlsruhe der Firma IDRO Ihre Drogerie Niessner Kommanditgesellschaft, Neu-Isenburg“ (Mannheim HRA 102317, 20. Jul. 1970 – 27. Apr. 1972).
  •  „Drogerie Markt Werner KG“ vermutlich für „DM Drogerie Markt Werner KG“ (Mannheim HRA 102606, seit 04. Sep. 1973)
  • Pittroff könnte Vorläufer der Udo Pittroff GmbH sein
  • Eigentümer wurden nur bis in die 1970er im Adressbuch geführt. -- Wilhelm Kawana Bühler 10:21, 9. Aug. 2009 (UTC)

Zum Abriss freigegeben?

Laut diesem Newsletter an Kunstschaffende http://www.betacity.de/mailingliste/kunsttransit-karlsruhe-ausschreibung-bis-24-april-2010-6701.html ist das Haus zum Abriss freigegeben. --Beate 06:47, 13. Apr. 2010 (UTC)