Brunnen auf dem Ludwigsplatz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunnen auf dem Ludwigsplatz, 2002

Der Brunnen auf dem Ludwigsplatz ist ein Innenstadt-Brunnen.

Geschichte

Der ursprüngliche Brunnen wurde 1822 von Friedrich Weinbrenner entworfen und wurde wahrscheinlich im Januar 1824 in Betrieb genommen, als die neue Wasserleitung eingeweiht wurde. Die Bildhauerarbeiten stammen von Aloys Raufer.

1977 wurden der Brunnen renoviert.

Der Brunnen hat keine Inschriften.

Andere Namen

Der Sandsteinbrunnen auf dem Ludwigsplatz wird nach seinem Standort in manchen Quellen „Ludwigsbrunnen” oder nach seinem Erbauer „Weinbrenner-Brunnen” genannt. Beide Namen sind aber nicht eindeutig, da es einen Ludwigsbrunnen auf dem Marktplatz gibt, der ebenfalls von Weinbrenner ist. Ebenfalls beschreibt ist der Namen „Sandsteinbrunnen“.

Bilder

Standort

Der Brunnen steht auf dem Karlsruher Ludwigsplatz. Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Europaplatz   

Literatur

  • Manfred Großkinsky: 14 Brunnen auf dem Ludwigsplatz , Seite 178ff in „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647
  • Brunnen auf dem Ludwigsplatz (Brunnen 40) in Dietrich Maier: Karlsruher Brunnen: Bilder – Modelle – Fotografien. 2004, ISBN 3-89929-022-4

Weblinks

Fußnoten

  1. amtliche Geodaten vom Liegenschaftsamt Karlsruhe (Stand Juli 2008)