Block--C (2007)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtwiki überarbeiten

ACHTUNG: Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn Sie Lust haben, verbessern Sie den Artikel und entfernen anschließend diesen Baustein.


Siehe auch Guter Artikel, Editierhilfe und Handbuch
Kaiserstraße 21, Eingang links

Der Block--C war ein Mischung aus Cafe, Kneipe, Club, Bar und Kino für schwule Männer.

Angebot

Das Block--C wurde am 10. Mai 2007 eröffnet und bot unter anderem Kino, Bar, eine Cruising Area, Darkrooms sowie andere „Spielmöglichkeiten” nur für Männer "von 18 bis 88". Damit wollte der Club erwachsene Schwule jeden Altes ansprechen.

Eigenwerbung

Durch Übernahme durch einen neuen Betreiber, einem studierten Architekten, erhielt die Lokalität ein völlig neues Gesicht. Die mit Stoffen abgehängte Decke wurde entfernt, das Interieur durchweg erfrischt. Lediglich die Bar und die dekorativen Wandmalereien darüber wurden teilweise erhalten. Nach Einzug einer zweiten Ebene gab es eine Empore, die einen spannenden Blick auf den gesamten sichtbaren Teil des Ladens zuließ. Aber auch der nicht-einsehbare Teil war neu: Ein großes Crusing-Labyrinth befand sich unter der Empore, im hinteren Teil des Clubs war ein Kino mit großen Sofas, in welchem ständig dem Genre entsprechende Pornofilme gezeigt wurden. Im Weiteren (und ebenfalls dunklen) Bereich waren noch einige kleine separierte Räume.

Geschichte

Vormals war in der Lokalität der Club Goldstar etabliert, ein Nachtlokal mit Tabledance. Nachfolger wurde 2008 die Block--C--Lounge.

Siehe auch Kaiserstraße 21

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 12:00 bis mindestens 24:00 Uhr
Freitag und Samstag: 12:00 bis mindestens 04:00 Uhr
Sonntag: 12:00 bis mindestens 24:00 Uhr

Adresse

Block--C
Kaiserstraße 21 (über dem Club Le Carambolage)
76131 Karlsruhe