Antifaschistisches Aktionsbündnis Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Antifaschistische Aktionsbündnis Karlsruhe (AAKA) bereitet Aktionen gegen Neofaschistische Aktivitaten in Karlsruhe vor und führt diese durch.

Geschichte

Das Gründungsjahr des Bündnisses ist nicht bekannt.

Am 15. Juli 2002 gab es eine Aktion unter dem Titel:

PROTEST - KULTUR - PROTEST GEGEN RECHTS 
Kein Platz für Nazis in Karlsruhe

Protest gegen Nazi-Aufmarsch

Der Nazi-Aufmarsch am 3. Dezember 2005 wurde verhindert. Es gab eine Kundgebung um 15:00 Uhr mit 400 Menschen (nach Aussage des AAKA) auf dem Kronenplatz.

Nachdem die Polizei dann die Kundgebung des AAKA dann auch auf dem Bahnhofplatz genehmigt hatte, wurde die Kundgebung ab 15:30 Uhr dort mit über 1000 Teilnehmern fortgeführt.

Es sprachen

  • Werner Pfennig, Bundessprecher der VVN-BdA, Hauptredner
  • Martin Spreng, DGB-Vorsitzender Mittelbaden, zum Thema "Zusammenhang zwischen Sozialabbau und Rechtsentwicklung"
  • Johannes Stober, SPD, über den "Widerstand gegen den Faschismus in Karlsruhe"
  • Arno Neuber, Friedensbündnis Karlsruhe, zum Thema "Kriegspolitik, Bundeswehr und Neonazis"
  • Jürgen Ziegler, ver.di, über den Streiktag am 5. Dezember 2005

Die Texte der Redebeiträge sind auf der Webpräsenz dokumentiert.

Weiße Rose gegen braune Gewalt

In ihrer Abschlussbemerkung als eine der Moderatorinnen der Kundgebung am 3. Dezember 2005 wies Silvia Schulze, VVN-BdA, darauf hin, dass für den 28. Januar 2006 ein weiterer Aufmarsch der Neonazis geplant ist.

Dieser Aufmarsch liegt zwischen dem 27.1., dem Jahrestag der Befreiung des KZs Auschwitz, und dem 30.1., dem Jahrestag der Machtübertragung an die Faschisten.

Das Bündnis plant weitere Gegenaktivitäten unter dem Titel

Weiße Rose gegen braune Gewalt 
ohne Nazis und Rassisten leben – in Rastatt, Karlsruhe und überall!

geben, beispielsweise in Form von Informationsveranstaltungen.

Adresse

Antifaschistisches Aktionsbündnis Karlsruhe
Kontaktperson
Elwis Capece, Gewerkschaft NGG
Ettlinger Straße 3a
76137 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 3 50 45 81
E-Mail: elwis.capece(at)ngg.net
Kontaktperson
Silvia Schulze, VVN-Bund der Antifaschisten
Poststraße 8
76137 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 3 16 90
E-Mail: VVN.KA(at)t-online.de

Weblinks