Vogelpark Kirrlach

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
September 2012

Der Vogelpark Kirrlach befindet sich außerhalb des Waghäuseler Ortsteiles Kirrlach. Trägerverein ist der Vogelschutzverein 1913 e.V. Kirrlach.


Angebot

Der 1966 eröffnete Park zeigt auf einer Fläche von etwa 2 ha eine Auswahl an Vögeln und Wildtieren. Eine Besonderheit ist das Tropenhaus, in dem Goldfasane und Tauben gehalten werden. Es darf jedoch nur in Anwesenheit von Personal betreten werden.

Im Park liegt das Vereinsheim, die Gaststätte im Vogelpark Kirrlach.

Öffnungszeiten

Geöffnet täglich mindestens von 10 Uhr bis zur Dunkelheit.

Eintrittspreise

Eintritt frei, Spende erbeten

Bilder

Adresse

Großallmendweg
68753 Waghäusel
Telefon: (0 72 54) 35 97

Dieser Ort im Stadtplan:

Geschichte

Auf Bitten des Vereines stellte 1965 die Gemeinde Kirrlach ein altes Schuttloch mit ca. 75 Ar im Gewann „Pfaffengarten“ zum Anlegen eines Vogelparks[1] zur Verfügung. In den folgenden Jahren entstanden Volieren, ein Rehgehege und ein Ziegengehege. Durch zusätzlich zur Verfügung gestellte Äcker, war auch für weitere Ausbauten ausreichend Platz vorhanden.

Der Vogelpark entwickelte sich und 1970 wurde nach einem Spendenfest der Bau eines Vereinsheim begonnen. Seit Mai 1971 wurden dann die Maifeste im Vereinsheim durchgeführt.

1987 wurden das Tropenhaus gebaut, in dem dann exotische Vögeln lebten.

In den Abendstunden des 6. Dezember 2012 bemerkte der Wirt der Gaststätte das aus dem nebenan liegendem Wirtschaftsgebäude des Vereines Flammen schlugen. Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte bei ihrem Einsatz das Gebäude nicht mehr retten. Die Gaststätte und alle anderen Gebäude blieben aber unbeschädigt.

Weblinks

  • Es ist keine offizielle Webpräsenz bekannt.

Fußnoten

  1. Broschüre zum 75jährigen Jubiläum 1988