Streuobstinitiative im Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Streuobstinitiative im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e. V. ist ein ehrenamtlich tätiger Vermarkter von Fruchtsäften aus heimischen Streuobstwiesen und Naturschutzverband.

Aktivitäten

Die Regionalinitiative vermarktet die Produkte „Äpfele“ und „Birnle“.

Die Streuobstinitiative finanziert die Vermehrung lokaler Apfel- und Birnensorten.

Auszeichnung

Die Streuobstinitiative erhielt 2007 beim Wettbewerb „natürlich regional! 2007“ unter Schirmherrschaft von Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer eine Anerkennung und darf künftig das Prädikat des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege führen.

Mitglieder

Die Streuobstinitiative ist ein Zusammenschluss von Umweltgruppen, Einzelpersonen, Städten und Gemeinden, deren gemeinsames Bemühen in der Erhaltung und Verbreitung des hochstämmigen Streuobstbaus liegt. Im Rahmen gezielter Abnahmeverträge für naturnah erzeugtes Obst erhalten die Vertragspartner der Initiative, darunter zahlreiche Nebenerwerbslandwirte aus Kraich- und Pfinzgau, relativ hohe Beträge, die deutlich über den handelsüblichen Obstpreisen liegen. Dafür müssen sie eine Reihe von Bedingungen erfüllen, die allesamt einen ökologischen Hintergrund haben, und zugleich auch die fachgerechte Pflege ihrer Streuobstwiesen nachweisen. Stand Oktober 2007 haben sich rund 230 Vertragspartner mit mehr als 700 Grundstücken und weit über 100 Hektar Fläche in der Region auf diese besondere Form des Naturschutzes verpflichtet.

Adresse

Streuobstinitiatve im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e. V.
Heidelberger Straße 10
76646 Bruchsal
Telefon: (0 72 51) 97 21 23
E-Mail: info(at)streuobstinitiative.de

siehe auch

Weblinks